Haustier in Not: Feuerwehr muss Kätzchen aus Rohr befreien

·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Das neugierige Kleintier hat wohl versucht, sich durch ein zu enges Vierkantrohr zu quetschen, dabei ist es steckengeblieben. Deshalb musste die Feuerwehr einige Tricks aufbieten, um die Katze zu befreien.

Kätzchen guckt durch ein rotes Rohr
Eine kleine Katze sorgte für einen besonderen Einsatz der Feuerwehr. (Symbolbild: Getty)

Neben technischen Hilfeleistungen, Rettungsdiensten oder der Bekämpfung von Bränden und Explosionen besteht eine der Hauptaufgaben von Feuerwehren in Tierrettungen: Meist handelt es sich dabei um junge Wildtiere, wie Entenküken, Igel oder Eichhörnchen, aber auch Haustiere geraten regelmäßig in Not – diese Woche war es ein Katzenjunges.

Katze samt Rohr auf Feuerwache gebracht

In der texanischen Stadt El Paso hat es versucht, sich durch ein schmales Vierkantrohr zu quetschen. Dabei ist es steckengeblieben. Weil sich das Tier selbstständig nicht mehr befreien konnte, wurde es in seiner misslichen Lage zur nächstgelegenen Feuerwehr gebracht.

Zuerst versuchen es die Feuerwehrmänner dort mit einer Säge. Ein Video des Einsatzes hat die Behörde auf Facebook veröffentlicht. Darin ist zu sehen, wie zwei Feuerwehrmänner zunächst eine Metallsäge ansetzen. Das Kätzchen haben sie zur Sicherheit mit einem Handtuch abgedeckt, damit es nicht von den glühenden Funken verletzt wird.

Während einer der beiden Männer das Tier ruhig hält, setzt der andere das kreischende Sägeblatt an. Doch nur Sekunden später endet die Einstellung und das Video zeigt die beiden Männer über eine Spüle gebeugt, das Rohr in der Hand, die Katze ist noch immer darin gefangen. Offenbar war die Gefahr zu groß, das Tier mit der Säge zu verletzen.

Spülmittel hilft schließlich

Deshalb haben sie ihre Taktik geändert: Statt das Tier freizusägen, versuchen sie es nun mit viel Spülmittel zu befreien, das sie großzügig direkt aus der Flasche auftragen. In einer Nahaufnahme ist das Kätzchen zu sehen, das es fast durch das ganze Rohr geschafft hat, sich dann aber wohl weder vor- noch zurückbewegen konnte. Im Video ist zu hören, wie es ängstlich maunzt.

Tier bleibt unverletzt

In der nächsten Szene dann die Befreiung: Mittlerweile sind drei Feuerwehrmänner an der Rettungsaktion beteiligt – und das ist offenbar genau die richtige Anzahl. Denn plötzlich tapst das Tier über den Boden der Feuerwache, endlich entkommen aus dem Rohr.

Tausende Menschen haben das Video der Aktion zwischenzeitlich angesehen, einige haben es auch kommentiert und der Feuerwehr für ihren Einsatz gedankt: "Ihr seid fantastisch", schreibt etwa eine Nutzerin.

Die Feuerwehr selbst schreibt dazu: "Nachdem wir das Kätzchen erfolgreich befreien konnten, haben wir es zu den Besitzern zurückgebracht. Das Tier bliebt glücklicherweise unverletzt."

Im Video: Spektakuläre Rettung - Football-Fans retten fallende Katze mit Nationalflagge

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.