Werbung

Fiona Erdmann: So geht es jetzt für sie weiter

Fiona Erdmann credit:Bang Showbiz
Fiona Erdmann credit:Bang Showbiz

Fiona Erdmann will nach ihrer Fehlgeburt optimistisch bleiben.

Die ehemalige GNTM-Kandidatin gab vor kurzem bekannt, zum zweiten Mal ein Kind verloren zu haben. Die traurige Nachricht erschütterte ihre Fans und obwohl Fiona offen zugab, nur schwer mit dem Erlebnis zurechtzukommen, will sie dennoch positiv bleiben. Im Interview mit ‚Promiflash‘ erklärte die 35-Jährige jetzt: „Ich gucke gerade gar nicht so sehr zurück und will mich auch gar nicht mit den traurigen Sachen befassen.“

Auf ihrem offiziellen Instagram-Account hatte Fiona zuvor das Verhalten einiger ihrer Follower kritisiert. Diese hätten ihr vermehrt Nachrichten zu ihrer Schwangerschaft geschickt, obwohl sie nie öffentlich bestätigt hatte, ein Kind zu erwarten. „Das gehört sich einfach nicht! Lasst diese Kommentare sein. Verkneift es euch! Selbst wenn ihr eine Vermutung habt! Ihr wisst nicht wie schmerzlich so ein Kommentar sein kann! Was wir also gerade durchmachen ist nicht einfach“, schrieb sie in ihrem Post. Ihre erste Fehlgeburt erlitt Fiona im Jahr 2021, nur kurz nach der Geburt ihres Sohnes. Gemeinsam mit ihrem Partner und den zwei gemeinsamen Kindern lebt der TV-Star in Dubai.