Werbung

Formel 1 ist zurück bei RTL: Diese sieben Rennen werden übertragen

Max Verstappen wird nächsten Jahr auch wieder bei RTL seine Runden drehen. (Bild: imago/ZUMA Wire)
Max Verstappen wird nächsten Jahr auch wieder bei RTL seine Runden drehen. (Bild: imago/ZUMA Wire)

Vor wenigen Wochen wurde die umfangreiche Kooperation des Privatsenders RTL mit dem Formel-1-Rechteinhaber Sky bekannt. Teil des Deals: Sieben Grand-Prix der Saison 2024 werden auch im Free-TV bei RTL zu sehen sein, davon in jedem Fall der Saisonauftakt in Bahrain am 2. März. Nun steht fest, welche zusätzlichen sechs Rennen von RTL im laufenden Jahr übertragen werden.

Wie der Sender mitteilt, handelt es sich dabei um den Ungarn-GP in Budapest am 21. Juni, das Kultrennen im belgischen Spa am 28. Juni, den Verstappen-Heim-Grand-Prix im niederländischen Zandvoort am 25. August sowie das Hochgeschwindigkeitsrennen in Monza (Italien) am 1. September. Außerdem werden der Große Preis von Aserbaidschan in Baku am 15. September und das US-Glamour-Spektakel in Las Vegas am 24. November übertragen.

Zusätzlich werden an jedem Rennwochenende das Qualifying im TV oder bei RTL+ übertragen. Die Rückkehr der Königsklasse stellt für viele Rennfans eine echte Sensation dar. Nach glorreichen Jahren, vor allem unter der Ägide der Mehrfach-Weltmeister Michael Schumacher (55) und Sebastian Vettel (36), kündigte RTL nach der Saison 2020 an, sich aus den Übertragungen der Formel-1-Rennen herauszuziehen. Der Bezahlsender Sky erwarb die alleinigen Übertragungsrechte, verpflichtete sich allerdings bereits damals zur freien Übertragung von mindestens vier Rennen pro Saison.

RTL zeigte auch schon 2021 und 2022 vier Rennen pro Saison

In den Saisons 2021 und 2022 konnte RTL als Sublizenznehmer gewonnen werden, die die Rennen zeigten. 2023 waren die Free-TV-Übertragungen dann jedoch nur noch über die frei zugänglichen Sky-Programme erreichbar. Ende vergangenen Jahres einigte man sich jedoch auf eine weitere Partnerschaft. Im Rahmen des Deals wurden auch Fußballrechte untereinander ausgetauscht. So bekommt RTL pro Woche ein Spiel der englischen Premier League für die Streamingplattform RTL+ und pro Saison drei Konferenzen der 2. Bundesliga für RTL. Im Gegenzug erhält Sky von RTL Spiele der Europa League und der Conference League.