Werbung

Freiburger Lienhart muss operiert werden

Freiburger Lienhart muss operiert werden
Freiburger Lienhart muss operiert werden

Herber Schlag für den SC Freiburg: Der Fußball-Bundesligist muss im badischen Duell zum Rückrundenauftakt am Samstag (15.30 Uhr/Sky) mit der TSG Hoffenheim und in den Wochen darauf auf Leistungsträger Philipp Lienhart verzichten. Der österreichische Nationalspieler muss sich am Freitag einer Leistenoperation unterziehen.

Trainer Christian Streich rechnet bei Lienhart mit einer Ausfallzeit von sechs Wochen. Ob die Freiburger als Konsequenz auf dem Transfermarkt aktiv werden, ist noch offen. "Wir müssen alle Szenarien durchsprechen. Wir müssen schauen, was möglich ist und wer überhaupt in Frage kommt", sagte Streich.

Eine Verpflichtung des Ex-Freiburgers Caglar Söyüncü liegt für Streich nahezu im Bereich des Unmöglichen. "Da müsste er auf 4/5 seines Gehalts verzichten oder zumindest auf 3/4", sagte der Coach über den Türken, der offenbar Atletico Madrid verlassen möchte. Angeblich ist auch Borussia Dortmund an Söyüncü interessiert.

Die Breisgauer liegen auf Rang sieben derzeit einen Punkt vor dem Achten aus dem Kraichgau.