"Game of Thrones": Kaffeebecher nachträglich aus Folge entfernt

Neben der Handlung sorgte vor allem ein am Set platzierter Kaffeebecher für Gesprächsstoff über die aktuelle Folge von "Game of Thrones". Der Fehler wurde nun ausgebessert.

Eine Panne in der neuesten Folge von "Game of Thrones" sorgte nach der Erstausstrahlung schon fast für Aufruhr unter den Fans. In einer Szene mit Daenerys Targaryen (Emilia Clarke, 32) und Jon Schnee (Kit Harington, 32) war auf einem Tisch ein Kaffeebecher abgestellt, der stark an die der Kette Starbucks erinnerte. Künftig wird der Fehler allerdings nicht mehr zu sehen sein.

Becher nicht mehr dabei

Ein Sprecher des US-Senders HBO bestätigte dem Branchenblatt "Variety", dass der Becher in der Streaming-Version für die Vereinigten Staaten bereits nachträglich entfernt worden sei. Auch in künftigen Ausstrahlungen im US-Fernsehen wird das fälschlich platzierte Requisit nicht mehr auftauchen. Es ist davon auszugehen, dass die Änderung weltweit übernommen wird. Auf der später erscheinenden Blu-ray zur achten Staffel dürfte der Kaffeebecher ebenso verschwunden sein.

Dabei hatte der Sender zunächst noch mit Witz auf den Kaffee-Fauxpas reagiert. "Nachrichten aus Winterfell. Der Milchkaffee, der in der Episode aufgetaucht ist, war ein Fehler. Daenerys hatte einen Kräutertee bestellt", hieß es in einem offiziellen Tweet.

Foto(s): Helen Sloan/HBO

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.