Werbung

Die Gerüchte stimmten: Usher hat's getan

Usher (45) hatte für Gerüchte gesorgt, dass er nicht nur für seine Super-Bowl-Show in Las Vegas war. Der Sänger ('Burn') bestritt am Sonntag (11.Februar) das Unterhaltungsprogramm in der Halbzeit des Football-Finales. Und danach fand der Star die Zeit, seine langjährige Freundin  Jennifer Goicoechea zu ehelichen.

Hochzeit im kleinen Kreis

Der Künstler gab sich laut 'People' mit der Musikmanagerin in der Freiluftkapelle The Terrace Gazebo das Ja-Wort. Laut der Heiratsurkunde fungierte seine Mutter Jonetta Patton als Trauzeugin. "Wir können bestätigen, dass Usher und Jennifer Goicoechea den nächsten Schritt in ihrer Beziehung gemacht haben und am Sonntagabend in Las Vegas im Kreise enger Freunde und der Familie geheiratet haben", bestätigte ein Vertreter des Stars die Eheschließung."Sie freuen sich beide darauf, ihre Kinder weiterhin gemeinsam in Liebe aufzuziehen und danken allen für die guten Wünsche." Das Paar erzieht die kleine Sovereign (3) und ihren kleinen Bruder Sire (2).

Usher kam in Weiß

Bei der Hochzeit vertrauten Usher und seine Liebste auf das traditionelle Weiß, was ihr Outfit betraf. Und am Finger des Superstars funkelte ein goldener Ring, wie Fotos aus Las Vegas von dem Abend belegten. Es war eigentlich auch keine wirklich Überraschung, denn 'People' hatte schon vorher herausgefunden, dass der Rapper sich eine Heiratslizenz für Las Vegas besorgt hatte. Die Frage war eigentlich nur, wann er vor dem Traualtar erscheinen würde. Denn schon im Vorfeld hatte der Grammy-Gewinner angedeutet, dass eine Hochzeit ansteht. Er und Jennifer seien seit 2019 zusammen und es wäre "nicht abwegig", zu heiraten, da sie sich bereits für ein "gemeinsames Leben wegen unserer Kinder" entschieden hätten, so Usher.

Bild: Jennifer Graylock/INSTARimages/Cover Images