Werbung

"Gesundheit geht einfach vor" - Vetter verschiebt Comeback

"Gesundheit geht einfach vor" - Vetter verschiebt Comeback
"Gesundheit geht einfach vor" - Vetter verschiebt Comeback

Kurz vor seinem geplanten Start in die Freiluftsaison muss Johannes Vetter einen Rückschlag hinnehmen.

Das deutsche Speerwurf-Ass hat seine Teilnahme am Winterwurf-Europacup im portugiesischen Leiria abgesagt. „Aufgrund der Probleme am Ellbogen und weil ich auch noch vom Trainingslager ein bisschen gerädert bin, haben wir gesagt, dass es doch noch ein bisschen zu früh kommt“, erklärt Vetter im Gespräch mit SPORT1.

Dabei wollte der Ex-Weltmeister nach zwei für ihn sehr frustrierenden Jahren wieder durchstarten. Wegen einer hartnäckigen Schulterverletzung konnte er seinem Sport kaum nachgehen. „Ich hätte gerne geworfen und die Olympianorm abgehakt, aber die Gesundheit geht einfach vor“, meint der 30-Jährige.

Doch trotz der kleinen Verzögerung dürfte sich Vetter nicht von seinem Weg zurück in die Weltspitze abbringen lassen. Seine Verletzung ist mittlerweile auskuriert, sodass er nun wieder die großen Weiten anvisieren kann.