Werbung

Aus gesundheitlichen Gründen: Sashas Tour kurzfristig verschoben

Schon am Freitag (1. Dezember) sollte es in Siegen losgehen mit Sashas (51) großer Tour. Bis kurz vor Weihnachten wollte der Sänger mit 'This Is My Time — Die Show' durch deutsche Lande touren. Doch der Zeitpunkt hätte nicht ungünstiger ausfallen können.

“Mein Arzt hat die Reißleine gezogen”

Denn am Dienstag gab die Konzertagentur Semmel Concerts Entertainment bekannt, dass die Auftritte aufs kommende Jahr verschoben werden müssen. Auf Instagram meldete sich der Star bei seinen Fans. "Ich weiß gar nicht, wie ich das sagen soll, aber mich hat es leider böse erwischt. Ich bin krank geworden, und zwar so, dass es mir unmöglich sein wird, die Tour zu spielen. Ich habe schon seit ein paar Wochen immer wieder schwankende kleine Anflüge von Erkältungen gehabt, die kamen und sehr schnell wieder gingen, aber jetzt bin ich kurz vor einer Lungenentzündung und mein Arzt hat die Reißleine gezogen, da er es nicht verantworten kann, mich in diesem Zustand auf irgendeine Bühne zu schicken." Er entschuldigte sich bei seinen Followern und versicherte, dass er alles getan habe, um doch noch wieder fit zu werden.

Sasha braucht vor allem Ruhe

"Es tut mir so unglaublich Leid!" schrieb Sasha weiter. "Es macht mich so traurig aus so vielen verschiedenen Gründen, wie ihr euch sicher vorstellen könnt! Ihr habt euch auf mich und ich mich so auf euch gefreut, auf diese tolle Show, diese schönen Abende." Die Tour war als Streifzug durch seine musikalische Geschichte geplant. Dieser soll jetzt vermutlich irgendwann im Frühjahr stattfinden, und Karten behalten ihr Gültigkeit. In der Zwischenzeit kümmert sich der Musiker um seine Gesundheit: "Ich bekomme jetzt eine intensivere Art der Therapie und brauche gleichzeitig und danach viel Ruhe und Erholung." Wie lange das dauern würde, könne keiner sagen — es könnte sich Tage oder auch Wochen hinziehen. Die Idee, einzelne Shows zu spielen, hatte man auf ärztliches Anraten daraufhin verworfen. Seine Fans zeigten Verständnis und betonten, dass die Gesundheit immer an erster Stelle stehe. "Ich komm auch im nächsten Jahr!! Gesundheit geht vor!!" schrieb ein Follower stellvertretend für viele Sasha-Fans.

Bild: picture alliance/dpa | Hendrik Schmidt