Werbung

Gewalt bei Bauernprotest in Warschau

Gewalt bei Bauernprotest in Warschau

In Warschau haben tausende polnische Landwirte gegen die Vorgaben der EU und Importe aus der Ukraine protestiert. Sie versammelten sich vor dem Büro von Regierungschef Donald Tusk. Einige der Teilnehmer zündeten Raketen, Rauchbomben und verbrannten Autoreifen. Im Laufe der Demonstration kam es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen. Der Polizei zufolge versuchte ein Teil der Demonstranten Absperrgitter vor dem Parlamentsgebäude zu durchbrechen und auf das Gelände zu gelangen. Dies hätten die Beamten verhindert.

Polnische Landwirte protestieren seit Wochen gegen die Umweltvorschriften der Europäischen Union und gegen billige Importe aus der Ukraine. Dabei blockieren sie auch Grenzübergänge zu Deutschland und der Ukraine.