Werbung

Gibt es bald Nacktbilder von Prinz Harry bei OnlyFans?

Kommt auf Prinz Harry ein neuer Skandal zu? (Bild: imago/Panama Pictures)
Kommt auf Prinz Harry ein neuer Skandal zu? (Bild: imago/Panama Pictures)

Prinz Harry (39) könnte ein neuer Skandal bevorstehen: Eine Ex-Stripperin droht angeblich, Nacktbilder von dem Royal auf OnlyFans zu veröffentlichen. Die Frau behauptet laut "The Sun", bei einer Party in Las Vegas dabei gewesen zu sein, die bereits 2012 für Schlagzeilen gesorgt hatte. "Ich habe ein paar schöne Bilder von ihm im Adamskostüm", soll sie nun der Zeitung erklärt haben.

Carrie Royale (52) will dem Bericht zufolge Prinz Harry damals auch geküsst haben. Die Party soll in einer Hotelsuite in Las Vegas stattgefunden haben. Der damals 27-jährige Royal soll unter anderem mit seinen weiblichen Gästen eine Partie Strip-Billard gespielt haben. Fotos von einem nackten Harry, der von einer spärlich bekleideten Frau umarmt wird, wurden 2012 schon von "The Sun" veröffentlicht, nachdem sie im Internet kursierten.

"Die Leute werden davon schockiert sein"

Die ehemalige Stripperin behauptet, sie habe noch mehr Bilder, die sie auf ihrer OnlyFans-Seite zeigen könnte. Laut "Sun" erklärte die 52-Jährige: "Diese Bilder wurden noch nie von der Öffentlichkeit gesehen. Ich habe Bilder am Pool von vor der Nacht und Aufnahmen von Harry nackt. Die Leute werden davon schockiert sein." Das Motiv hinter der Drohung mit den angeblichen Schnappschüssen ist offenbar Rache: Auf die Frage, warum sie die Bilder veröffentlichen will, antwortete Carrie Royale der Zeitung zufolge, sie sei verärgert gewesen, weil Harry sie in seiner Autobiografie "Spare" nicht erwähnt habe.

Prinz Harry hatte viele Jahre lang den Ruf eines Partyprinzen. Des Öfteren landete der feierwütige Sohn des heutigen König Charles III. (75) mit skandalösen Bildern in den Medien. Vor den Nacktaufnahmen nach dem Strip-Billard in Las Vegas sorgten schon 2005 Fotos von Harry für einen großen Skandal: Auf eine Kostümparty kam er im Nazi-Outfit.

Nachdem er 2018 Herzogin Meghan (42) geheiratet hat, sorgt er nicht mehr durch Partys für Schlagzeilen, sondern mit Attacken auf die Königsfamilie. Meghan und Harry sind 2020 als hochrangige Royals zurückgetreten und in die USA gezogen. Anschließend griffen sie Harrys Familie in einem großen TV-Interview, in einer Netflix-Dokureihe und in Harrys Buch "Spare" an.