Werbung

Gwyneth Paltrow: In Würde ergrauen

Gwyneth Paltrow credit:Bang Showbiz
Gwyneth Paltrow credit:Bang Showbiz

Gwyneth Paltrow denkt darüber nach, ihre grauen Haare zu behalten.

Die 50-jährige Goop-Gründerin erzählte ihren Fans, dass ihre blonden Locken in ein natürliches Silber übergegangen sind, als sie im Sommer etwas „faul“ in Bezug auf ihre Schönheitspflege geworden ist. Sie fragte ihre Anhänger auch, ob sie der Meinung seien, dass sie den neuen Look dauerhaft behalten solle.

Die zweifache Mutter Gwyneth dachte über das Thema nach, während sie Fragen von Fans in ihren Instagram Stories beantwortete. Einer ihrer Millionen Follower wollte wissen: „Lässt du dein natürliches graues Haar wachsen? Was übrigens wunderschön ist.“ Gwyneth fragte daraufhin ihre Fans, ob sie „grau werden“ oder „blond bleiben“ solle. Sie fügte hinzu: „Ich weiß es nicht, ich war einfach den Sommer über faul. Denkt ihr, ich sollte grau werden oder meine Strähnchen behalten?“

Wenn Gwyneth sich entscheiden würde, ihre natürlichen Grautöne beizubehalten, würde sie sich weiblichen Prominenten wie Andie MacDowell (65) anschließen, die beschlossen hat, ihre Haare mit zunehmendem Alter nicht mehr zu färben. Gwyneth erzählte der britischen ‚Vogue‘ bereits im Juli über das Erwachsenwerden, dass sie „das Altern annimmt“. Sie erklärte: „Als Frauen wollen wir gesund sein, wir wollen altern. Diese Vorstellung, dass wir in der Zeit eingefroren sein sollen, ist so seltsam.“ Gwyneth bezeichnete es als „Doppelmoral“ und fügte hinzu: „Es ist schön, als Mann grau zu werden, aber für Frauen gilt: ‚Was hast du vor, gegen deine Falten und deine alternde Haut zu tun?‘“