Werbung

Halbfinaleinzug: Hockey-Männer weiter auf Olympiakurs

Halbfinaleinzug: Hockey-Männer weiter auf Olympiakurs
Halbfinaleinzug: Hockey-Männer weiter auf Olympiakurs

Die deutschen Hockey-Männer haben beim Olympia-Qualifikationsturnier im Oman das Halbfinale erreicht und ihr Ticket für Paris fest im Blick. Nach dem souveränen 3:0 (2:0) gegen Außenseiter Chile im abschließenden Gruppenspiel fehlt dem Weltmeister nur noch ein Sieg in den kommenden zwei Spielen. Beim Achter-Turnier reicht bereits der dritte Platz für die Teilnahme an den Sommerspielen.

Tom Grambusch (15.) und Gonzalo Peillat (22.) trafen nach Strafecken für das Team von Bundestrainer Andre Henning, das durch das leicht überraschende 2:2 gegen Neuseeland am Dienstag unter Druck geraten war.

Justus Weigand (49.) besorgte das dritte Tor aus dem Spiel heraus. Die erste Möglichkeit, das Olympiaticket zu lösen, bietet sich dem Tokio-Vierten nun am Samstag.

Deutschland präsentierte sich von Beginn an dominant, während sich die Südamerikaner ausschließlich im Verteidigen übten. Dem DHB-Team fehlte ein wenig die Konsequenz im gegnerischen Kreis, aber Grambusch brach den Bann mit einem abgefälschten Eckenschuss. Weigand erhöhte sehenswert aus der Drehung.

Die erfolgreiche Qualifikation gilt als Pflicht für das Team, das Anfang 2023 überraschend den WM-Titel errungen hatte. Die erste Chance auf das Ticket für Paris hatte Deutschland im August noch liegengelassen - bei der Heim-EM in Mönchengladbach reichte es nur zum enttäuschenden vierten Platz.

Die deutschen Frauen kämpfen aktuell in Ranchi/Indien ebenfalls um ihr Paris-Ticket. Sie treffen nach erfolgreicher Vorrunde im Halbfinale am Donnerstag um 15 Uhr (Sportschau.de) auf Indien.