Werbung

Halle unterliegt Saarbrücken

Halle unterliegt Saarbrücken
Halle unterliegt Saarbrücken

Nichts zu holen gab es für Hallescher FC beim 1. FC Saarbrücken. Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 2:0. Saarbrücken war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht. Enger ging es kaum: Das Team von Trainer Rüdiger Ziehl hatte sich im Hinspiel knapp mit 2:1 behauptet.

Vor dem Seitenwechsel sorgte Richard Neudecker mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für Halle. Mit einem Tor Vorsprung für den 1. FC Saarbrücken ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. In der Pause stellte Hallescher FC personell um: Per Doppelwechsel kamen Jannes Vollert und Alexander Winkler auf den Platz und ersetzten Nico Hug und Niklas Landgraf. Bei Saarbrücken kam Marvin Cuni für Adriano Grimaldi ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (67.). Cuni stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 2:0 für den 1. FC Saarbrücken her (87.). In den 90 Minuten war Saarbrücken im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als Halle und fuhr somit einen 2:0-Sieg ein.

Der 1. FC Saarbrücken machte durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem fünften Platz. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden von Saarbrücken ist die funktionierende Defensive, die erst 36 Gegentreffer hinnehmen musste. Zuletzt lief es erfreulich für den 1. FC Saarbrücken, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

In der Schlussphase der Saison befindet sich Hallescher FC in der Tabelle über dem ominösen Strich.

Saarbrücken stellt sich am Sonntag (14:00 Uhr) beim MSV Duisburg vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt Halle Rot-Weiss Essen.