Werbung

Handball schlägt Dschungel: RTL-Show verliert eine Million Zuschauer

Twenty4Tim und Kim Virginia mussten in der Football-Special-Dschungelprüfung
Twenty4Tim und Kim Virginia mussten in der Football-Special-Dschungelprüfung

Das Spiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft am Samstagabend hat dem Ersten wieder gute Quoten beschert. 7,7 Millionen Zuschauer sahen das bis zur letzten Minute spannende Match gegen Österreich. Das Nachsehen hatte die zur gleichen Zeit laufende zweite Folge des Dschungelcamps. Im Vergleich zur Auftaktfolge am Freitagabend gingen eine Million Zuschauer verloren. Dennoch hielt sich die Show über dem Senderschnitt.

Während sich die Handballer mit einem Unentschieden zufriedengeben mussten, konnte das Erste gestern einen klaren Sieg für sich verbuchen. Wie "DWDL" berichtete, belief sich die Reichweite bei den 14- bis 49-Jährigen "auf tolle 2,19 Millionen", sodass Handball die Reichweiten-Hitliste bei allen Zuschauern und der werberelevanten Gruppe "mit Abstand" anführte. Insgesamt wurden 27,1 Prozent Marktanteil gemessen und sogar 32,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

RTL angesichts starker Konkurrenz mit Quote zufrieden

Dagegen musste "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" am zweiten Tag Federn lassen. Die Gesamt-Reichweite sank um eine Million auf 3,71 Millionen Zuschauer. Davon waren 1,5 Millionen klassisch werberelevant, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 22,9 Prozent. RTL sprach in einer Pressemitteilung dennoch davon, dass der Dschungel "trotz starker Konkurrenz" die Zuschauer auch mit der zweiten Folge habe "begeistern" können. Die dritte Folge läuft am Sonntagabend ab 20:15 Uhr bei RTL und im Stream auf RTL+.

VIDEO: Diese Stars wagen sich 2024 in den Dschungel