Werbung

Harry Styles wird 30: Vom rauschenden Fest zur verdienten Pause

Harry Styles kann derzeit abseits der Bühne entspannen. (Bild: imago images/PA Images)
Harry Styles kann derzeit abseits der Bühne entspannen. (Bild: imago images/PA Images)

Ein britischer Superstar feiert am 1. Februar seinen 30. Geburtstag: Hinter Harry Styles liegen aufregende Jahre, in denen er mit seiner Solo-Karriere den Pop-Olymp eroberte. Das Multitalent, das seine Karriere in einer Boyband startete, zog sich zuletzt aus der Öffentlichkeit zurück. Zu verarbeiten hat der Musiker in seiner Auszeit allemal genug - und dann ist da offenbar auch noch ein privates Glück, das er vollends genießen kann...

Von der Boyband zum Solo-Star

Harry Edward Styles wurde 1994 in Redditch in der Grafschaft Worcestershire geboren. Nach der Trennung seiner Eltern lebte er mit seiner Mutter Anne Twist (56) und der älteren Schwester Gemma Styles (33) in Holmes Chapel. 2010 legte eine Castingshow-Teilnahme den Grundstein seiner Musikkarriere. In "The X Factor" wurde er zum Mitglied der Boyband One Direction. Gemeinsam mit Liam Payne (30), Niall Horan (30), Louis Tomlinson (32) und Zayn Malik (31) belegte er in der britischen Show den dritten Platz. Die Band unterschrieb einen Plattenvertrag mit Sony Music und veröffentlichte 2011 das Album "Up All Night". Mit Songs wie "What Makes You Beautiful", "Gotta Be You" oder "One Thing" und der Platte hatte One Direction anfangs vor allem in der Heimat Großbritannien und den USA Erfolge und die Mitglieder wurden als Teenie-Schwärme angehimmelt. Das zweite Album "Take Me Home" konnte dann auch in deutschsprachigen Ländern in den Charts Topplatzierungen einfahren.

2013 folgte mit "One Way or Another" ein weiterer internationaler Hit. Nach den Alben "Midnight Memories" (2013) und "Four" (2014) verließ Zayn Malik 2015 die Band. Nach dem fünften Album wollten die vier bestehenden Bandmitglieder eine einjährige Pause einlegen, eine Rückkehr 2017 folgte jedoch nie. Während die Fans sich bis heute sehnlichst eine Reunion wünschen, konnten sie sich zumindest auf Soloprojekte ihrer Lieblinge freuen. Harry Styles veröffentlichte 2017 mit "Sign of the Times" seine erste Solo-Single und eroberte mit ihr sofort die britischen Charts, das Debütalbum "Harry Styles" folgte wenig später.

Weitere Karrieresprünge gelangen Styles 2019 und 2020 durch die Singles "Watermelon Sugar", "Adore You" und das dazugehörige Album "Fine Line". Das dritte Album "Harry's House" veröffentlichte er 2022 und lieferte mit "As It Was" oder "Late Night Talking" weitere Hits. 2021 erhielt er einen Grammy für "Best Pop Solo Performance" für "Watermelon Sugar". 2023 folgten drei weitere Auszeichnungen des wichtigsten Musikpreises, darunter ein Award für das Beste Album und das Beste Pop-Album für "Harry's House". Abseits der Musik konnte Styles auch als Schauspieler seine Popularität steigern. In Christopher Nolans (53) Kriegsfilm "Dunkirk" (2017), für den er sich zum Entsetzen vieler Fans von seinen ikonischen langen Haaren und damit abseits seiner Tattoos von einem seiner Markenzeichen trennte, im Prime-Video-Drama "Der Liebhaber meines Mannes" (2022) oder dem Thriller "Don't Worry Darling" (2022) spielte er Hauptrollen.

Die Mode und die Bühne

Zum Gesamtpaket der Pop-Ikone gehörten insbesondere zum Start seiner Solo-Karriere schnell auch seine ausgefallenen Outfits und Looks, die er in Musikvideos, auf der Bühne und auf dem roten Teppich präsentierte. Schrille Muster, bunte Accessoires, hohe Absätze und lackierte Fingernägel gepaart mit Designer-Anzügen, Strickwesten, Pullunder oder Seidenblusen - Styles kreierte in den Jahren seinen eigenen, selbstbewussten Stil und beeinflusste die Modewelt. So zählt er zu den bekanntesten Vertretern des Gender-fluid-Movement, das modische Grenzen zwischen klassisch männlich und weiblich aufhebt. Im Dezember 2020 war Styles als erster Mann alleine auf einem "Vogue"-Cover zu sehen - in einem Kleid von Gucci.

Für seine Entwicklung als popkulturelles Phänomen und seine öffentliche Dauerpräsenz, die sich vor allem in den sozialen Medien niederschlug, war auch seine "Love On Tour" ein entscheidender Faktor. Die Shows wurden für seine Fans zu einem ganzheitlichen Erlebnis, in denen Akzeptanz und Queerness gefeiert wurden. Mit Regenbogenflaggen, Feder-Boas, Cowboy-Hüten, Pailletten-Hosen oder Plakaten mit ausgefallenen Sprüchen ausgestattet, enterten seine Anhänger die Stadien. Die emotionalen und lustigen Interaktionen von Styles mit den Konzertbesuchern, seine energetischen Performances sowie die Tanzeinlagen seiner Fans während der Konzerte gingen regelmäßig viral.

Über 22 Monate verteilt gab der Sänger von 2021 bis 2023 169 Shows, davon die letzte im Juli 2023 in Italien. Bei seinem finalen Auftritt rührte er ein letztes Mal seine Fans und erklärte: "Die Atmosphäre, die ihr geschaffen habt, die Familie, die ihr geschaffen habt, dieser sichere Raum, den ihr geschaffen hab, ich möchte euch für all das danken. [...] Ich liebe euch alle so sehr, und ich werde euch vermissen. Ihr habt nicht nur mein Leben immer wieder verändert, ihr habt mich auch am glücklichsten gemacht."

Die Haare und die Liebe

Auf die Dauerpräsenz folgte eine fast gänzlich mediale Abwesenheit, die bis heute anhält. Sein letzter Instagram-Post stammt vom November 2023. Styles scheint nach den abenteuerlichen Jahren seine Pause abseits der Öffentlichkeit zu genießen. Für ein kurzes Aufblühen seiner medialen Präsenz waren, wie sollte es anders sein, zum einen seine Haare verantwortlich. Für seine Parfümmarke zeigte er sich im November 2023 auf einem Instagram-Bild mit einem raspelkurzen Buzzcut. Die neue Frisur kam natürlich nicht bei allen Fans gut an.

Zum anderen sorgte sein Liebesleben zuletzt für Schlagzeilen. Denn wenn Styles nicht wegen seiner Musik, seines Schauspiels oder seiner Mode diskutiert wird, so sind es die Frauen in seinem Leben, die zum Thema werden. Mit Taylor Swift (34), Kendall Jenner (28), Camille Rowe (34) bis hin zu Olivia Wilde (39) oder Emily Ratajkowski (32) waren, mal mehr mal weniger bestätigt, auch prominente Frauen in der Vergangenheit an seiner Seite. Im November 2023 zeigte er sich mit der kanadischen Schauspielerin Taylor Russell (29) turtelnd im Publikum eines U2-Konzertes. Die beiden sollen seit Juni 2023 liiert sein und der Sänger soll sich eine Zukunft mit ihr vorstellen können.

Anfang Januar 2024 wurden die beiden in Anguilla beim Urlauben mit Ex-Talkshow-Host James Corden (45) gesichtet. Fotos des Trips hielten die wohl beste Nachricht zum Jahresanfang für die Fans bereit: Harry Styles' Haare sind wieder gewachsen. Und vielleicht kann der Sänger bald auch eine weitere positive Botschaft verkünden und seine Rückkehr auf die Bühne (mit neuer Musik?) bekannt geben: Laut "Metro" soll der Brite im Gespräch sein, U2 nachzufolgen und im neuen Las-Vegas-Veranstaltungsort The Sphere eine Konzertreihe zu geben.