Werbung

Hayley Kiyoko: Ruhm schadete ihrer Gesundheit

Hayley Kiyoko credit:Bang Showbiz
Hayley Kiyoko credit:Bang Showbiz

Hayley Kiyoko offenbart, dass sich ihr Ruhm negativ auf ihre Gesundheit auswirkte.

Die 32-jährige Schauspielerin wurde bereits im Alter von fünf Jahren entdeckt. 2009 übernahm sie die Hauptrolle in dem Film ‚Scooby-Doo! Das Abenteuer beginnt‘. Im Gespräch mit ‚Variety‘ verrät Hayley, wie sehr sie psychisch und physisch darunter litt, schon als Kind im Rampenlicht zu stehen.

„Ich glaube nicht, dass chronischer Stress eine gute Sache ist. Ich glaube, er hat meine Gesundheit stark beeinträchtigt. Ich hatte eine Menge gesundheitlicher Probleme“, gesteht die Sängerin. „In dieser Branche zu sein und ständig auftauchen zu müssen […] hat definitiv meine mentale und körperliche Gesundheit beeinträchtigt. Es war immer eine Herausforderung, wie ich mit dem Stress umgehen und gleichzeitig die Dinge tun kann, die ich möchte."

Hayley kämpfte als Teenager mit Depressionen und Einsamkeit und glaubt, dass dies darauf zurückzuführen ist, dass sie ihr wahres Ich versteckte. Die in Los Angeles geborene Musikerin - die sich 2015 als lesbisch outete - erklärt: „Ich hatte nicht das Gefühl, dass ich eine Gemeinschaft oder eine Gruppe von Menschen in meinem Leben hatte, mit denen ich meine wahren Gefühle oder mein authentisches Selbst teilen konnte, und so war die einzige Person, mit der ich das tun konnte, ich selbst.“ Durch die Musik habe die Tänzerin schließlich ein Ventil gefunden, um ihre Gefühle auszudrücken.