Heidi Klum: "7. Tag im Bett und fühle mich viel besser"

Heidi Klum lag eine Woche mit erkältungsähnlichen Symptomen im Bett, jetzt geht es ihr besser.

Nach einer Woche isoliert zu Hause geht es Heidi Klum besser. Wegen der Symptome hat sie sich auf das Coronavirus testen lassen.

Model Heidi Klum (46) geht es nach einwöchiger Bettruhe offenbar besser. Am Mittwoch postete die Germany's next Topmodel-Moderatorin auf Instagram ein Video-Update in ihrer Story mit dem Hinweis: “7. Tag im Bett und fühle mich viel besser”.

"Germany's next Topmodel"-Finale findet ohne Publikum statt

Klum zeigt sich in einem abgedunkelten Zimmer mit ihrer Katze im Bett. Die vierfache Mutter postete auch ein Foto mit Schal und Mütze sowie kurze Videos, in denen sie im Garten mit ihrem Hund spielt. Zu einem möglichen Ergebnis eines Coronavirus-Test sagte Klum am Mittwoch nichts. Ob sich die 46-Jährige womöglich mit dem Coronavirus angesteckt hat, verriet sie in ihren Posts nicht. Dennoch versahen über 70.000 Fans ihre Botschaft mit einem Like.

Klum hatte ihren Fans vorige Woche mitgeteilt, dass sie mit erkältungsähnlichen Symptomen im Bett liege und sich zu Hause isoliere. Sie habe sich auf Sars-CoV-2 testen lassen und warte auf das Ergebnis, gab sie später bekannt. Auch Klums Mann, Musiker Tom Kaulitz (30), habe sich nicht gut gefühlt und ebenfalls einen Test gemacht. Der sei aber negativ ausgefallen, wie Klum und Toms Zwillingsbruder Bill Kaulitz diese Woche auf Instagram schrieben.

Corona-Testergebnis: Tom Kaulitz ist nicht infiziert