Werbung

Mainz-Coach will Bayer stoppen

Der neue Trainer Bo Henriksen vom abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 baut vor dem Punktspiel des Tabellenvorletzten am Freitag bei Spitzenreiter Bayer Leverkusen (20.30 Uhr/DAZN) auf „Spion“ Nadiem Amiri.

"Natürlich weiß er alles. Ich habe natürlich mit ihm gesprochen", sagte Henriksen über den seit Januar von Bayer ausgeliehenen Mittelfeldspieler: "Aber wichtiger ist, was wir machen. Wir glauben, dass wir einen guten Plan haben. Ich bin zuversichtlich."

Henriksen siegte bei Debüt

Henriksen war bei seinem Debüt am Samstag gegen den FC Augsburg ein Sieg (1:0) gelungen. Das peilt der Däne auch in Leverkusen an. "Sie sind das beste deutsche Team derzeit, sie sind fast Meister", äußerte Henriksen: "Aber irgendwann müssen sie mal verlieren, hoffentlich am Freitag. Es gab schon größere Wunder im Fußball."

Henriksen weiß allerdings noch nicht genau, welche Spieler ihm zur Verfügung stehen. Einige Profis werden von einer Erkältung geplagt.