Werbung

Herzlicher Moment zwischen Florian Silbereisen und Helene Fischer

Helene Fischer und Florian Silbereisen begrüßten sich im Berliner Velodrom. (Bild: imago/osnapix)
Helene Fischer und Florian Silbereisen begrüßten sich im Berliner Velodrom. (Bild: imago/osnapix)

Am Samstagabend (13. Januar) sorgte Moderator und Sänger Florian Silbereisen (42) mit seiner Show "Schlagerchampions 2024" wieder für gute Laune beim Publikum im Ersten. Eine besondere Ausgabe war es nicht nur aufgrund der Tatsache, dass die Sendung in ihrer jetzigen Form seit genau zehn Jahren Bestand hat - seit 2014 wird den erfolgreichsten Schlager- und Volksmusikanten laut Ermittlung der GfK Entertainment in diversen Kategorien der Preis "Eins der Besten" überreicht.

Für einen besonders herzlichen Moment sorgte dabei die Tatsache, dass Helene Fischer (39) - Silbereisens Ex-Partnerin - gleich zwei der Preise ergattern konnte und es sich natürlich nicht nehmen ließ, diese persönlich abzuholen. Es folgte eine innige Umarmung der beiden und eine strahlende Fischer sagte: "Schön wieder bei dir zu sein!" Dass die beiden noch immer gut befreundet sind, deutete die Musikerin mit einer persönlichen Einladung zu sich und ihrem Partner Thomas Seitel an: "Du kommst wieder auf 'nen Kaffee vorbei, ne?"

Im Bett landete der Moderator sogar auch noch im Verlauf des Abends - allerdings nicht mit Fischer, sondern im Duett mit Beatrice Egli (35). Gemeinsam performten sie ihren Hit "Das wissen nur wir", danach scherzte Silbereisen über den Auftritt: "Dann haben wir jetzt tatsächlich mal eine kleine Bettgeschichte."

Die weiteren Preisträger

Helene Fischer bekam bei den "Schlagerchampions 2024" die zwei Preise für das Album "Rausch" sowie die dazugehörige Live-Tournee überreicht. Mit nunmehr zwölf der Auszeichnungen ist sie die Rekordpreisträgerin. Dicht dahinter folgt Andrea Berg (57), die am Samstagabend die Preise neun und zehn einsammeln konnte - als "Sängerin des Jahres" und für das 13 Nummer-eins-Album. Bei den männlichen Künstlern schnappte sich Howard Carpendale (78) die Auszeichnung, zur "Band des Jahres" wurde Santiano gekürt und Vicky Leandros (71) erhielt einen Award für ihr Lebenswerk.