Herzzerreißend: Handy mit Bildern von totem Sohn wiedergefunden

Herzzerreißend: Handy mit Bildern von totem Sohn wiedergefunden

Was für ein Schock: Ein verlorenes Handy sorgte bei einer Familie aus Bacharach in Rheinland-Pfalz für ein echtes Horrorszenario. Der Ehemann ließ sein Smartphone in einem Zug liegen, das passiert ja vielen. Doch auf dem Gerät befand sich ein kostbarer Schatz – Aufnahmen des verstorbenen Sohnes. Per Facebook startet die Ehefrau einen Suchaufruf. Mit einem glücklichen Ende.

Am Dienstag bat Carina H. die Facebook-Community bei der Suche nach dem verschwundenen Handy um Hilfe und lieferte detaillierte Infos zu Modell und Zug mit. Das virale Echo war gigantisch: Der Post wurde mehr als 248.000 Mal geteilt. "Auf dem Gerät sind Bilder und Videos unseres verstorbenen Kindes! Liam durfte nur 8 Wochen bei uns sein und ihr könnt euch sicher vorstellen, wie wertvoll die Bilder für uns sind!", ist dort zu lesen.

Im Gespräch mit "Bild" erklärte Liams Mutter: "Das Handy ist uns egal. Wir bitten nur den Finder, uns die Fotos zuzuschicken, damit wir diese Erinnerungen nicht verlieren!" Mit Erfolg. Bereits am späten Dienstagabend gab ein Finder das HTC One M9 bei der Bundespolizei ab.

Die frohe Botschaft teilte Carina H. dann auch gleich auf der Social-Media-Plattform: "Das Handy ist wieder da. Der Finder hat bei mir angerufen, er hat in der Presse davon gehört. Die Bundespolizei hat es eben abgeholt und wir können es morgen auf der Dienststelle abholen! Wir sind total glücklich!"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen