Werbung

"High and Low": Neuverfilmung vereint Denzel Washington und Spike Lee nach 18 Jahren

Regisseur Spike Lee (links) und Schauspieler Denzel Washington arbeiten wieder an einem gemeinsamen Filmprojekt.
 (Bild: 2019 Erik Voake/Getty Images for WarnerMedia)
Regisseur Spike Lee (links) und Schauspieler Denzel Washington arbeiten wieder an einem gemeinsamen Filmprojekt. (Bild: 2019 Erik Voake/Getty Images for WarnerMedia)

Knapp 20 Jahre nach "Inside Man" arbeiten Schauspieler Denzel Washington und Regisseur Spike Lee wieder zusammen: Für Apple wollen sie den japanischen Thriller "High and Low" (deutscher Titel: "Zwischen Himmel und Hölle") neu verfilmen.

Denzel Washington und Spike Lee arbeiten wieder zusammen: Knapp 20 Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Projekt "Inside Man" (2006) arbeiten der Schauspieler und der Regisseur an einer Neuauflage des Krimidramas "High and Low" (deutscher Titel: "Zwischen Himmel und Hölle") aus dem Jahr 1963. Die Koproduktion von Apple und der US-amerikanischen Produktionsfirma A24 ist bereits die fünfte Zusammenarbeit der beiden Filmgrößen.

Medienberichten zufolge soll der Film zunächst in den Kinos und anschließend weltweit auf Apple TV+ veröffentlicht werden. Die Produktion soll im März beginnen, wie unter anderem "The Hollwood Reporter" schreibt.

Englische Neuinterpretation von "High and Low" über 60 Jahre später

"Zwischen Himmel und Hölle" war ein Film des japanischen Filmregisseurs Akira Kurosawa, der auf dem Kriminalroman "Kings Lösegeld" von Ed McBain basiert. Im Zentrum der Erzählung steht ein Schuhfabrikant, der Opfer einer Erpressung wird: Sein Sohn sei entführt worden, heißt es. Doch aus Versehen erwischt es stattdessen den Sohn seines Chauffeurs. In der Neuauflage des Films soll Washington die Hauptrolle übernehmen. Lee nimmt auf dem Regiestuhl Platz. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Lee und Alan Fox.

"High and Low" ist Lees erster Spielfilm seit dem Kriegsdrama "Da 5 Bloods" (2020). Washington spielte zuletzt die Hauptrolle in "Equalizer 3" (2023), der weltweit 191 Millionen Dollar einspielte. Davor verkörperte er den Titelhelden in "Macbeth" (2021).