Werbung

Hofdame angeekelt von Siegfrieds Tischmanieren - Bauer weiß nicht, was sie von ihm will

Bahnt sich da der erste Krach an? Hofdame Simone findet Siegfrieds Art zu essen äußerst unappetitlich. Doch der Bauer behauptet: "Das ist im Odenwald ganz normal!" Dann reißt der Bauer auch noch einen uncharmanten Spruch über Simones Figur.

Hofdame Simone ist nicht begeistert von Siegfrieds rustikalen Tischmanieren. (Bild: RTL)
Hofdame Simone ist nicht begeistert von Siegfrieds rustikalen Tischmanieren. (Bild: RTL)

Es wird heiß in der aktuellen Folge von "Bauer sucht Frau" (Montag, 20.15 Uhr, RTL): Bullenzüchter Siegfried lädt seine Hofdame Simone nach getaner Arbeit zu einem Wellness-Ausflug in eine nahe gelegene Pension ein. Als beide in den Whirlpool steigen, schaut die 54-Jährige genau hin und entdeckt ein Bäuchlein bei dem Bauern: "Dass der Siegfried einen kleinen Bauch hat, stört mich nicht. Er hat in der Badehose eine richtig gute Figur gemacht", sagt sie.

Der Bullenzüchter beäugt seine Hofdame jedoch deutlich kritischer: "Wie findet du mich denn so ohne Kleidung?", fragt die Gebäudereinigerin mit erwartungsfreudigen Lächeln. Die Antwort des Bauern ist nicht gerade überschwänglich: "Gut, ich finde dich schon irgendwo normal: Nicht zu dick aber auch nicht zu schlank, einfach Mittelmaß." Oha, das sind vermutlich nicht die Worte, die Simone gern hören wollte.

Im Whirlpool macht der Bauer einen uncharmanten Spruch über Simones Figur. (Bild: RTL)
Im Whirlpool macht der Bauer einen uncharmanten Spruch über Simones Figur. (Bild: RTL)

"Siegfried beim Essen... da muss ich ihn noch erziehen"

Nach dem gemeinsamen Bad warten noch kulinarische Leckerbissen auf die zwei: "Tapas aus dem Odenwald", die als Fingerfood daherkommen. Bereits beim Scheunenfest hatte Siegfried beim Kuchen ordentlich zugelangt und sich danach genüsslich die Finger abgeleckt, durchaus kritisch beäugt von Simone. Auch dieses Mal lässt er es sich lautstark schmecken, kleckert und schmatzt.

"Guck mal, wie es bei dir am Platz aussieht!", versucht sich Simone in leiser Kritik. Doch der Bauer versteht nicht, was die Hofdame von ihm will: "Das ist bei uns im Odenwald normal", behauptet er. Die Serviette, die ihm Simone reicht, nimmt er aber dankend an. "Da brauchst du nicht immer so die Finger abschlecken", erklärt sie geduldig.

Die Mutter von vier Kindern erkennt, dass der Bauer in Sachen Tischmanieren noch Nachholbedarf hat: "Siegfried beim Essen... da muss ich ihn noch erziehen. Das Auge isst ja auch mit", sagt Simone. Doch der Bauer ist sich keiner Schuld bewusst, als Simone ihn darauf anspricht, dass er da noch ein wenig zu lernen hat: "Ich esse mit Messer und Gabel, was gefällt dir daran nicht?", giftet er. Es schmecke ihm einfach, darum lecke er sich die Finger ab.

Daran etwas zu ändern komme ihm gar nicht in den Sinn - im Gegenteil: "Wenn ich Hunger habe, da kenne ich keine Grenzen. Da musst du dich dran gewöhnen", erklärt er der verdutzten Hofdame kategorisch. Die ist etwas frustriert: "Ich glaube, der Siegfried hat gar nicht verstanden, was ich von ihm wollte. Er ist schon manchmal etwas unbeholfen und muss noch einiges lernen."

Verbringen die Hofwoche gemeinsam: Simone und Bullenzüchter Siegfried. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)
Verbringen die Hofwoche gemeinsam: Simone und Bullenzüchter Siegfried. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)

Pferdewirtin Carolin: "Es hat gematcht!"

Bäuerin Carolin und ihr Hofherr Marcel verstehen sich hingegen bestes: Die 27-Jährigen sieht, dass der gelernte Hufschmied ein Händchen für ihre Pferde hat, und auch ihre Oma gibt den Beiden ihren Segen - und dazu noch jede Menge Schnaps aus. Im Stall gesteht Carolin dem Hofherrn: "Ich kann manchmal auch zickig sein."

Doch daran stört sich der zwei Jahre jüngere Single nicht. Sein Herz schlägt schon heftig für die attraktive Blondine. Und auch die wählerische Bäuerin scheint nicht ganz abgeneigt zu sein, wie sie ihm bei einem Picknick eröffnet: "Wir hatten jetzt nicht so viel Zeit, aber es hat einfach gematcht. Wollen wir uns vielleicht umarmen?", fragt sie. Marcels Antwort lässt nicht lange auf sich warten. Der 25-Jährige freudestrahlend: "Das ist ein unglaubliches Gefühl!" Beide wollen sich wiedersehen.

Zwischen Pferdewirtin Carolin und Single-Mann Marcel läuft es besser. (Bild: RTL)
Zwischen Pferdewirtin Carolin und Single-Mann Marcel läuft es besser. (Bild: RTL)

Bauer Hans nach erstem Kuss im siebten Himmel

Bei Hans und Elke kommt es endlich zum ersten Kuss - dieser lag schon seit dem Scheunenfest in der Luft. Der Bauer ist danach im siebten Himmel: "Das war so unfassbar schön! Man war miteinander verschmolzen." Hofdame Elke ist ebenfalls hin und weg: "Der Kuss hat sich wundervoll angefühlt!"

Kritisch startet die Hofwoche bei Milchbauer Patrick in der belgischen Eifel: Hofdame Annika findet es total doof, dass der 27-Jährige neben ihr auch noch Konkurrentin Sarina eingeladen hat. "Es fühlt sich definitiv nicht schön an, wenn da eine zweite Person dabei ist", klagt sie und verstummt schon bei der Fahrt vom Bahnhof zum Hof. Sarina ist hingegen hellauf begeistert und redet in einer Tour mit dem Bauern. Ist die Vorentscheidung hier bereits gefallen?

Im Video: "Bauer sucht Frau International" - Diesen Landwirten will Inka Bause zum Liebesglück verhelfen