Werbung

Hummels und der Meistertraum: "Es gäbe nichts Größeres"

Hummels und der Meistertraum: "Es gäbe nichts Größeres"
Hummels und der Meistertraum: "Es gäbe nichts Größeres"

Mats Hummels fiebert dem Saisonfinale und der möglichen Meisterschaft mit Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund entgegen. Seinen Ex-Klub Bayern München nach zehn Titeln in Serie mal wieder zu entthronen, würde dem 34-Jährigen "alles" bedeuten: "Es gäbe nichts Größeres", sagte der Innenverteidiger am Mittwoch im Klub-TV, nachdem er seinen Vertrag beim BVB um ein weiteres Jahr verlängert hatte.

Hummels sei vor dem entscheidenden Spiel gegen den FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) "aufgeregt ohne Ende. Ich bekomme schon wieder Gänsehaut, wenn ich daran denke. Jeder einzelne, der es mit uns hält im Stadion, wird brennen."

Während seiner anhaltenden Kniebeschwerden habe er immer wieder "Zweifel" gehabt und ans Aufhören gedacht. "Ich bin jetzt 34, habe nicht mehr ewig in meiner Karriere", sagte Hummels, der mit einer dreijährigen Unterbrechung (bei Bayern München) seit 2007 für Dortmund spielt: "Aber es hat so viel Spaß gemacht in dieser Saison, jetzt war es klar für mich, dass ich noch weiter Fußball spielen will."

Für den Weltmeister von 2014 ist das Ruhrgebiet zur Heimat geworden: "Ich habe hier ewig gespielt, mein Freundeskreis ist komplett Schwarz-Gelb, obwohl sie in München leben. Mein Sohn hat mittlerweile eine große Verbundenheit mit dem Verein und den Spielern."

Nun soll es am Samstag klappen mit der dritten persönlichen Meisterschaft mit dem BVB. "Wir stehen 90 Minuten davor. Die Anspannung und Vorfreude ist riesig. Aber es muss erst noch ein Spiel gespielt werden", sagte Hummels.