Werbung

«Humor ins Kanzleramt» - Scholz empfängt Karnevalisten

Berlin (dpa) - Bundeskanzler Olaf Scholz hat Karnevalisten aus ganz Deutschland in der Hauptstadt empfangen. «Irgendwie ist ja der Spruch bekannt 'Jeder Jeck ist anders' und ich glaube, das ist aber etwas zutiefst Menschliches, weil es unser Miteinander beschwört», sagte der SPD-Politiker im Bundeskanzleramt in Berlin. In allen Unterschiedlichkeiten könne man gemeinsam Jecken sein und sich gegenseitig anerkennen. «Und der Spaß gehört sowieso dazu», fügte Scholz hinzu.

Rund 100 Karnevalisten mit glitzernden Kappen und Krönchen in bunten Anzügen und Kleidern brachten Farbe auf die grauen Stufen im Kanzleramt. Am Fuß der Treppe erhielt Scholz im schlichten dunklen Anzug die Ehrenplakette des Bundes Deutscher Karneval (BDK), während die Glocken des ein oder anderen Narrenkostüms im Hintergrund klingelten.

Der BDK-Präsident Klaus-Ludwig Fess sagte zu Scholz: «Der Karneval hat tatsächlich diese Kraft, Humor auch ins Kanzleramt zu bringen - und Sie lächeln schon, seit ich Sie oben abgeholt habe.» Der Empfang sei gerade für das ehrenamtliche Engagement der Karnevalisten eine große Wertschätzung. Gerade der Karneval habe wie die Fastnacht und der Fasching eine «wahnsinnig integrative Kraft in unserer Gesellschaft». Er bringe Humor und Fröhlichkeit und trage auch dazu bei, die Gesellschaft am Leben zu erhalten, sagte Fess.