Werbung

Irres Angebot: Moderator bietet US-Richter eine Million Dollar jährlich auf Lebenszeit - wenn er aufhört

John Oliver hat einem US-Richter ein verlockendes Angebot unterbreitet. (Bild: Getty Images / Slaven Vlasic)
John Oliver hat einem US-Richter ein verlockendes Angebot unterbreitet. (Bild: Getty Images / Slaven Vlasic)

Eine Million Dollar jährlich und ein Luxuscamper: Mit einem lukrativen und "irgendwie legalem" Angebot will US-Late-Night-Host John Oliver einen mutmaßlich korrupten US-Richter des Supreme Courts aus dem Amt locken. Eine Reaktion lässt noch auf sich warten.

Üppige Urlaubsreisen, Flüge in Privatjets und Immobilien für seine Mutter: Clarence Thomas arbeitet als Richter am obersten Gerichtshof der USA - und schreibt derzeit Negativschlagzeilen. Der Republikaner soll demnach Annehmlichkeiten in Millionenhöhe von konservativen Milliardären angenommen haben. Für TV-Late-Night-Host John Oliver war das ein gefundenes Fressen. Er ließ sich am Ende seiner jüngsten Show zu einem skurrilen Angebot hinreißen.

"Eine Million Dollar im Jahr, Clarence. Und eine brandneue Eigentumswohnung auf Rädern", machte Oliver dem mutmaßlich korrupten Richter seine Offerte schmackhaft. "Alles, was Sie tun müssen, ist, den Vertrag zu unterschreiben und sich vom Obersten Gerichtshof zu verdrücken." Doch ewig gelte der Vorschlag nicht, schränkte der 46-Jährige ein. "Die Uhr läuft ab jetzt - 30 Tage, Clarence. Let's Do This!" Zur Not müsse er eben "jahrelang auf Tour gehen", um den Ruhestand des Supreme-Court-Richters zu finanzieren, spekulierte John Oliver. Er versicherte, er würde das Geld aus eigener Tasche bezahlen. Und zwar bis zu seinem oder Thomas' Lebensende.

Mutmaßliche Korruption und umstrittene Ehe-Frau: US-Richter steht in der Kritik

Auch der Umstand, dass Clarence Thomas seine Position für einen Kredit für ein Luxus-Reisemobil ausgenutzt haben soll, diente Oliver als humoristische Steilvorlage. "Sie verdienen eine Pause, weg von der Gemeinheit Washingtons", setzte der Komiker an. "So können Sie sich mit den normalen Leuten umgeben, deren Leben Sie jahrzehntelang nachweislich verschlechtert haben." Aus diesem Grund wolle er Thomas mit einem Tourbus samt Kingsize-Bett, Kamin und vier Fernsehern ausstatten, schließlich sei das die "bevorzugte Reiseart" des erzkonservativen Richters.

Clarence Thomas arbeitet als Richter am obersten Gerichtshof der USA und ist wegen Korruption in der Kritik (Bild: Alex Wong/Getty Images)
Clarence Thomas arbeitet als Richter am obersten Gerichtshof der USA und ist wegen Korruption in der Kritik (Bild: Alex Wong/Getty Images)

Clarence Thomas amtiert seit 1991 als Richter am Supreme Court und ist damit das dienstälteste Mitglied. Neben der mutmaßlichen Korruption machte er zuletzt auch Schlagzeilen, weil er sich öffentlich für die Notwendigkeit einer Gehaltserhöhung für die Richter des Obersten Gerichtshofs ausgesprochen hatte. Derzeit streichen Thomas und seine Kollegen ein Jahressalär von 298.500 Dollar ein - und das auf Lebenszeit. Umstritten ist auch Thomas' Frau Virginia Thomas, die als konservative Polit-Aktivistin Falschbehauptungen Donald Trumps bezüglich seiner Wahlniederlage 2020 gegen Joe Biden verbreitete.

Bis dato reagierten weder Clarence Thomas noch der Supreme Court auf das Angebot von John Oliver.