Ist dieser "Hände"-Bikini lustig oder lächerlich?

Mit diesem Bikini hat man alle Hände voll zu tun! Zumindest macht das außergewöhnliche Design den Eindruck, jemanden würde einem die Brüste hochhalten. Kein Wunder, dass sich das Netz nicht so ganz sicher ist, wie es das neue Sommer-Trendteil finden soll.

Hand aufs Herz: Dieser Bikini ist gewöhnungsbedürftig (Bild: Adriana Degreas)

Stell' dir vor, jemand bedeckt mit beiden Händen deine Brüste und du musst so zum Strand! So in etwa muss man sich wohl im neuen Bikini von Adriana Degreas fühlen. Und dabei wäre es mit Sicherheit günstiger, seinen Partner zu fragen, ob er einem nicht tatsächlich zur Hand gehen kann, als in das gewöhnungsbedürftige Badeteil zu schlüpfen, das schlappe 470 US-Dollar (umgerechnet rund 413 Euro) kostet. Das Label wirbt damit, dass der Bikini die perfekte Wahl "für mediterrane Oben-Ohne-Strände" sei.

Dass das Bikini-Oberteil mit seinem Design das Netz spaltet, ist wenig verwunderlich. "Mehr als lächerlich, aber bestimmt wird es in dieser verrückten Welt bald ausverkauft sein", behauptet ein User. "Jetzt fehlt nur noch die 'Hände'-Badehose", meint ein anderer. Es gibt allerdings auch positive Kommentare wie "Oh mein Gott, ich bin verrückt nach diesem Teil!" oder "Wo kann ich diesen Bikini kaufen?"

Noch mehr Aufregung: Spott für winzigen ASOS-Bikini

Und tatsächlich dauerte es nicht lange, bis der Bikini vergriffen war. Erhältlich ist das Hände-Design nur noch in Größe L.

Das Label Adriana Degreas ist bekannt für seine außergewöhnlichen Designs. Erst kürzlich verkündete die Brand eine Zusammenarbeit mit Cult Gaia.

Das Ergebnis: ein Bikini-Oberteil, bei dem es so aussieht, als hätte man seine Brüste mit Klebeband abgeklebt. Egal ob Hände oder Klebeband – immerhin sind die Brustwarzen bei beiden Kreationen nicht zu sehen.

VIDEO: Cathy Hummels: Urlaubsfoto ohne Trickserei