Werbung

Jahresrückblick 2023: Deutschland googelt Till Lindemann

Viele Menschen haben 2023 nach Till Lindemann gegoogelt. (Bild: imago images/STAR-MEDIA)
Viele Menschen haben 2023 nach Till Lindemann gegoogelt. (Bild: imago images/STAR-MEDIA)

Erneut blickt Google auf die vergangenen Monate zurück. Insbesondere die von Frauen erhobenen Vorwürfe gegen Till Lindemann (60) haben in diesem Jahr zu vielen Suchanfragen geführt. Der Rammstein-Sänger belegt in der Liste der deutschen Persönlichkeiten, zu denen das Suchinteresse 2023 im Vergleich zum Vorjahr am stärksten gestiegen ist, den ersten Platz. Lindemann hatte alle Anschuldigungen zurückgewiesen, ein Ermittlungsverfahren gegen ihn hatte die Staatsanwaltschaft Berlin im Sommer eingestellt.

Deutsche und deutschsprachige Persönlichkeiten in den Trends 2023

Nach Lindemann folgt Djamila Rowe (56), die im Januar 2023 zur Dschungelkönigin der 16. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" wurde. Auf dem dritten Platz rangiert ein weiteres Reality-TV-Gesicht, das rund um das Dschungelcamp und auch noch Monate danach für Schlagzeilen gesorgt hat: Iris Klein (56). In aller Öffentlichkeit sorgte die Mutter von Daniela Katzenberger (37) mit ihrer zerrütteten Beziehung zu ihrem Ehemann Peter Klein (56) kürzlich auch bei "Promi Big Brother" für Aufsehen. Die in die Angelegenheit verstrickte Schauspielerin Yvonne Woelke (42) belegt entsprechend Platz acht.

Rang vier geht an Schlager-Rentner Jürgen Drews (78), der sich zwar von der Bühne verabschiedet hatte, vor wenigen Tagen aber doch wieder mit seiner Tochter Joelina Drews (28) im TV aufgetreten ist. Amira Pocher (31), deren Trennung von ihrem Ehepartner Oliver Pocher (45) in den letzten Wochen häufig thematisiert wurde, landet auf Rang fünf.

Der erste Politiker in der Liste der deutschen Persönlichkeiten folgt mit Verteidigungsminister Boris Pistorius (63) auf Platz sechs - vor Boris Beckers (56) Tochter und "Let's Dance"-Gewinnerin Anna Ermakova (23) auf der Sieben. Auf Platz Neun bittet der neue Fußball-Bundestrainer Julian Nagelsmann (36) zum Anstoß und die umstrittene Politikerin Sahra Wagenknecht (54) vervollständigt die Top Ten.

Internationale Persönlichkeiten und Schlagzeilen

Bei den internationalen Persönlichkeiten wird es mit dem englischen Top-Fußballer Harry Kane (30), der im Sommer zum FC Bayern München gewechselt ist, erneut sportlich. Musik-Megastar Taylor Swift (33), der 2023 zahlreiche Rekorde brechen konnte, liegt unterdessen auf der Zwei. Auf Rang drei folgt Jeremy Renner (52). Der US-Schauspieler war zum Jahreswechsel bei einem Schneepflug-Unfall lebensbedrohlich verletzt worden. "Barbie"-Star Margot Robbie (33) wird auf Platz vier aufgelistet, auf Rang fünf folgt der frauenfeindliche Influencer Andrew Tate (37), der in Rumänien wegen Menschenhandels und Vergewaltigung angeklagt ist. Weitere Plätze belegen unter anderem "Wednesday"-Star Jenna Ortega (21) auf der Acht und Ex-Fußballer David Beckham (48) auf Rang zehn.

Schlagzeilen um Lindemann und seine Band sowie Swift gehören unterdessen laut Google ebenfalls mit zu den besonders häufig gesuchten. Hier liegt "Krieg in Israel und Gaza" vor "Erdbeben Türkei" und "Rammstein". Es folgen auf Platz vier der vermeintliche "Löwe Berlin", die Räumung des Dorfes "Lützerath" auf der Fünf und der Unfall des Tauchboots Titan mit "Titanic U-Boot" auf Platz sechs. "Taylor Swift" landet vor "Bahnstreik" (Platz acht), "Bettwanzen" (Platz neun) und "Hamburg Flughafen" (Platz zehn) auf Rang sieben.

Der Google Jahresrückblick ermittelt die Suchtrends des Jahres und bildet in unterschiedlichen Kategorien jeweils einen besonders starken Anstieg beim Suchinteresse während eines bestimmten Zeitraums im Vergleich zum Vorjahr ab.