Werbung

James Corden: Von wegen gefeuert!

James Corden credit:Bang Showbiz
James Corden credit:Bang Showbiz

James Corden verrät, dass die Leute denken, er sei von der ‚Late Late Show‘ gefeuert worden.

Der britische Comedian moderierte die CBS-Sendung von 2015 bis 2023. Im April 2022 gab der 45-Jährige bekannt, das Comedy-Format zu verlassen. Noch heute werde er von Leuten angesprochen, die davon ausgehen, er sei vom Sender gefeuert worden.

In der Sendung ‚Jimmy Kimmel Live‘ plaudert der Komiker aus: „Die Leute sind sehr nett, aber niemand glaubt, dass ich nicht gefeuert wurde. Ich bin in einem Pub oder so, und die Leute fragen: ‚Warum bist du zurückgekommen?‘“ Mittlerweile ist Corden wieder in seine Heimat Großbritannien zurückgezogen, nachdem er davor in den USA lebte. „Die Leute sagen wirklich: ‚Das musst du mir nicht sagen, das ist schon in Ordnung, Kumpel. Wenn du gefeuert wurdest, wurdest du gefeuert‘“, fügt er hinzu. „Denn niemand glaubt, dass du jemals ein, seien wir ehrlich, bequemes Leben aufgeben würdest."

Sein Kollege Jimmy Kimmel schlug daraufhin vor, er solle als Beweis mit einem Brief des Senders herumlaufen. Daraufhin erklärte Corden: „Sie wissen nicht, was CBS ist, also werden sie sagen: ‚Das gibt's doch gar nicht.‘ Und dann muss ich ihnen sagen, was die Sendung war, und sie werden sagen: ‚Moment mal, die lief um 00.30 Uhr nachts? Das ist eine lächerliche Zeit für eine Fernsehsendung.'"