Werbung

James Gunn: Titeländerung für 'Superman: Legacy'

James Gunn credit:Bang Showbiz
James Gunn credit:Bang Showbiz

James Gunn kündigte eine Titeländerung für den neuen 'Superman: Legacy'-Film an.

Der 57-jährige Filmemacher verriet, dass er „überglücklich" darüber gewesen sei, am Donnerstag (29. März) mit den Dreharbeiten zu dem Projekt angefangen zu haben, das unter der Leitung von ihm und Peter Safran einen Neustart des DC-Universums einläuten wird.

Und jetzt nutzte der Filmemacher die Gelegenheit, um zu enthüllen, dass der Film ab sofort einfach 'Superman' heißen wird. Neben einem Foto, das eine Nahaufnahme des neuen Superman-Anzugs zu sein schien, schrieb der Prominente auf seinem Account auf Instagram: „Ich freue mich sehr darüber, heute, am 29. Februar, den Beginn der Hauptdreharbeiten zu 'SUPERMAN' ankündigen zu dürfen, was zufällig, ganz zufällig und ungeplant, an Supermans Geburtstag erfolgt. Als ich den ersten Entwurf des Drehbuchs fertigstellte, nannte ich den Film 'Superman: Legacy'. Als ich den endgültigen Entwurf abschloss, war jedoch klar, dass der Titel 'SUPERMAN' lautete. Wir kommen im Juli 2025 zu Ihnen." In dem kommenden Film wird David Corenswet als der Superheld zu sehen sein, neben Rachel Brosnahan in der Rolle der Lois Lane und Nicholas Hoult als Bösewicht Lex Luthor. Weitere Darsteller werden Skyler Gisondo, Anthony Carrigan, Edi Gathegi, Nathan Fillon und Isabela Mercad sein. James hatte in der vergangenen Woche seine erste Tischlesung des Drehbuchs gehabt, wobei Rachel enthüllte, dass es „ziemlich erstaunlich" gewesen sei, die Worte laut zu hören.