Jan Ullrich ist "zurück": Lance Armstrong teilt rührende Fotos

·Lesedauer: 1 Min.

Lance Armstrong postete rührende Fotos auf Instagram mit seinem Freund Jan Ullrich. "Ich bin so stolz auf dich", richtete er sich in der Bildunterschrift an den deutschen Ex-Radprofi.

Lance Armstrong (l.) und Jan Ullrich lieferten sich bei der Tour de France regelmäßig ein Kopf-an-Kopf-Rennen. (Bild: imago images / Bürhaus)
Lance Armstrong (l.) und Jan Ullrich lieferten sich bei der Tour de France regelmäßig ein Kopf-an-Kopf-Rennen. (Bild: imago images / Bürhaus)

Lance Armstrong (50) rührt mit seinem neuesten Instagram-Post zahlreiche Fans. Der Ex-Radsportprofi postete am Samstag eine Bilderreihe, die ihn gemeinsam mit seinem Freund und ehemaligem Kollegen Jan Ullrich (47) zeigt. Auf den Fotos lachen die Sportler miteinander und posieren für die Kamera.

Lance Armstrong ist "stolz" auf Jan Ullrich

"Es ist unmöglich für mich in Worte zu fassen, was es mir (und Millionen anderen) bedeutet, zu sehen, dass dieser Mann zurück und gesund ist", schrieb der US-Amerikaner in der Bildunterschrift. "Ich bin so stolz auf dich Champ und denk daran, dass ich dich immer zutiefst lieben werde und dir den Rücken stärke", richtete er sich an Ullrich.

Ullrich hatte 1997 als bislang einziger deutscher Radrennfahrer die Tour de France gewonnen, der Olympiasieg in Sydney folgte 2000. Sechs Jahre später wurde er aufgrund von Dopingvorwürfen von der Tour de France ausgeschlossen, 2007 beendete er seine Karriere. Danach hatte er mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen, er soll sich 2018 in Therapie begeben haben. 

Radsport: Erschütterndes Geständnis von Jan Ullrich

Ullrich und Armstrong galten zu ihren Hochzeiten als ewige Konkurrenten. Im Zeitraum von 1999 bis 2005 holte sich Armstrong siebenmal den Sieg bei der Tour de France, Ullrich landete fünfmal auf dem zweiten Platz. Auch Armstrong wurde 2012 des Dopings überführt.  

VIDEO: Extremsportler radelt 8.000 Kilometer - zuhause

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.