Werbung

Janin Ullmann gewinnt "Schlag den Star" gegen Jeanette Biedermann

Wie immer ging es bei "Schlag den Star" um 100.000 Euro. Am Samstagabend hat sich das Preisgeld Moderatorin Janin Ullmann gesichert.

"Schlag den Star": Janin Ullmann (r.) kann "Blamieren oder kassieren" für sich entscheiden. (Bild: Pro7/Willi Weber)
"Schlag den Star": Janin Ullmann (r.) kann "Blamieren oder kassieren" für sich entscheiden. (Bild: Pro7/Willi Weber)

Moderatorin Janin Ullmann (41) hat am Samstagabend (11. März) in der ProSieben-Show "Schlag den Star" den Sieg eingefahren. Sie setzte sich in der erneut von Elton (51) moderierten Sendung gegen Sängerin und Schauspielerin Jeanette Biedermann (43) durch. Die 41-Jährige hat sich damit das Preisgeld von 100.000 Euro gesichert.

Die beiden lieferten sich ein spannendes Duell: Nachdem die Führung mehrfach wechselte, legte Ullmann zum Finale einen Durchlauf hin und gewann vier Spiele in Folge. Damit sicherte sie sich nach 13 Spielen den Sieg mit 70:21 Punkten.

Schlag den Star: "Ich werde das nie vergessen"

Die Gewinnerin erklärte laut ProSieben anschließend: "Es war saugeil. Am Anfang war ich kurz frustriert. Ich dachte, ich komme gar nicht mehr rein. Da musste ich versuchen mich selbst ruhig zu halten. Ich war mit meinen Gedanken überall, nur nicht bei mir. Ab dem Becherspiel bin ich dann gut ins Spiel gekommen. Mega geil. Ich werde das nie vergessen. Ich habe einen Adrenalinpegel bis ... ich weiß gar nicht wohin. Und ich glaube, ich werde den auch noch ein paar Stunden halten."

Jeanette Biedermann zieht ebenfalls ein positives Fazit: "Es war total schön. Es hat Riesen-Spaß gemacht. Und es war die ganze Zeit ganz knapp zwischen uns. Das hat die Spannung nach oben getrieben. Ich habe es geliebt und ich freue mich für Janin. Ich habe von Anfang an gesagt: 'Ich gönne es mir, aber ich gönne es genauso ihr'. Es war ein schönes Happening und ein schöner Ausgang."

In der nächsten Ausgabe der Show gibt es eine Premiere, wie der Sender unter anderem auf Twitter verriet: Es treten zwei Duos gegeneinander an. Dann heißt es The BossHoss gegen Bastian Bielendorfer (38) und Özcan Cosar (41).

VIDEO: TV-Interview: Sarah Ferguson fühlt sich nach dem Tod der Queen "befreit"