Werbung

Jason Bateman: Regie für 'The Pinkerton'

Jason Bateman credit:Bang Showbiz
Jason Bateman credit:Bang Showbiz

Jason Bateman wird die Regie von 'The Pinkerton' übernehmen.

Der 54-jährige Regisseur wird die Arbeit an dem übernatürlichen Revenge-Western-Film leiten, der vor zwei Jahren von Warner Bros. und J.J. Abrams' Filmproduktionsfirma Bad Robot erworben wurde.

Die Pinkertons waren als ein privates Detektivbüro bekannt, das im Jahr 1850 von dem Schotten Allan Pinkerton in den Vereinigten Staaten gegründet worden war. Pinkerton wurde berühmt, als er behauptete, eine Verschwörung zur Ermordung des US-Präsidenten Abraham Lincoln vereitelt zu haben, der während des amerikanischen Bürgerkriegs Pinkerton-Agenten für seine persönliche Sicherheit anstellte. Bateman und Michael Costigan fungieren als die ausführenden Produzenten des kommenden Projekts, während Abrams und Hannah Minghella von Bad Robot den Film produzieren. Jason hatte zuvor an der erfolgreichen Netflix-Serie 'Ozark' mitgearbeitet, in der er sowohl die Regie führte als auch in der Rolle des Marty Byrde mitspielte. Gegenüber 'Collider' verriet Bateman zuvor: "Die Schauspielerei ist für mich nur deshalb weniger interessant, weil das der Teil ist, der offensichtlich am vertrautesten und bequemsten für mich ist. Also ist es die Kameraarbeit, die alles für mich bedeutet. […] Ich habe alles in meinem Kopf ausgearbeitet, wo die Schauspieler entlang laufen, wo sie sitzen werden, wo sie sprechen oder wo die Kameras sein werden." Der Star gab sein Regiedebüt im Jahr 2013 mit dem Film 'Bad Words' und war zudem an der Regie von 'The Family Fang' beteiligt gewesen.