Werbung

Jason Momoa: „Extrem stolz" auf seine Mitarbeit am 'Aquaman and the Lost Kingdom'-Drehbuch

Jason Momoa credit:Bang Showbiz
Jason Momoa credit:Bang Showbiz

Jason Momoa erzählte, dass er „extrem stolz" auf seine Verdienste als einer der Drehbuchautoren von 'Aquaman and the Lost Kingdom' sei.

Der 44-jährige Schauspieler wirkte am Verfassen des Drehbuchs für den Abschlussfilm im DC Extended Universe (DCEU) mit, in dem er seine Rolle des Arthur Curry/Aquaman erneut übernimmt.

Im Rahmen seiner Rede auf dem CCXP-Kongress in São Paulo in Brasilien am Sonntag (3. Dezember) erklärte Jason: „Das ist so ziemlich alles ich und ich liebe es. Ich bin darauf sehr stolz. Es gibt eine Menge Dinge, die man als Schauspieler machen und erfüllen möchte, und das auch für die Fans und für mich selbst. Als wir mit dem ersten Film fertig waren, habe ich viele Ideen gehabt. Und ich fing damit an, sie tief in meinem Herzen und in meiner Liebe für die Figur niederzulegen." Der 'Game of Thrones'-Schauspieler erinnerte sich zudem an die „nervenaufreibende" Erfahrung, seine Ideen Filmemacher James Wan und den Chefs von DC und Warner Bros. vorgestellt zu haben. „Das hatte ich noch nie zuvor gemacht. Ich habe meine eigene Idee vorgestellt, aber ich dachte mir: ,Sie können mir daran nichts vorwerfen, weil ich diesen Charakter liebe und ihn schon so lange spielte. Hier sind einige Ideen, die ich gerne umsetzen würde.' Und sie reagierten echt gut darauf und dann gefielen James viele Ideen, und sie haben das aufgegriffen und es auf eine andere Ebene gebracht." Der neue Film soll später in diesem Monat in die Kinos kommen, wobei Wan zuvor verriet, dass der Klimawandel ein zentraler Handlungspunkt in dem Superhelden-Sequel sein wird.