Werbung

Jason Momoa: Kein Haus, aber Obdach

Jason Momoa credit:Bang Showbiz
Jason Momoa credit:Bang Showbiz

Jason Momoa hat nach seiner Scheidung von Lisa Bonet darauf bestanden, dass er nur „hauslos“, aber nicht „obdachlos“ sei.

Der 44-jährige ‚Aquaman‘-Darsteller hat letzte Woche seine Trennung von der 56-jährigen Schauspielerin durchgezogen, nur wenige Tage nachdem sie die Scheidung eingereicht hatte. Kurz nachdem die Scheidung abgeschlossen war, sagte der Schauspieler gegenüber ‚Entertainment Tonight‘, dass er jetzt „on the road“ leben würde.

Der Star, der ein Nettovermögen von 40 Millionen Dollar haben soll, stellte jetzt aber gegenüber ‚People‘ klar: „Ich bin einfach hauslos. Ich bin nicht obdachlos. Ich habe einen schönen Wohnwagen. Alle sagen: ‚Jason Momoa ist obdachlos.‘ Ich sagte: „Entspannt euch. Ich habe einen Schlafsack.‘“ Jason fügte hinzu, dass er sich bereits darauf freue, eines Tages ein Haus zu kaufen. Er bezog sich darauf, dass die Leute erstaunt sein würden, wenn er sich trotz seiner Liebe zum Reisen niederlässt. „Sie werden sagen: ‚Jason Momoa hat ein Haus gekauft... Er hat jetzt ein Kissen.‘“ Jason sagte gegenüber ‚Entertainment Tonight‘ zuvor: „Ich habe im Moment nicht einmal ein Zuhause. Ich lebe auf der Straße.“

Der ‚Game of Thrones‘-Darsteller sprach auch darüber, wie er während der Dreharbeiten zur kommenden Dokuserie ‚On the Roam‘ durch die USA gereist ist. Ein Projekt ganz nach seinem Geschmack: „Ich bin immer an diesen seltsamen Orten. Das passiert die ganze Zeit. Die Leute fragen: ‚Was zur Hölle machst du in unserer Heimatstadt?‘ Ich liebe die Idee, einfach mit ganz normalen Menschen zusammen zu sein und mein Handwerk zu machen, nämlich zu filmen, und sie dann zu zeigen. Ich denke, dass ich durch die lange Zeit, in der ich das mache, neugierig darauf geworden bin.“ Jason wird außerdem bald nach Neuseeland jetten, um ‚Minecraft‘ zu drehen. So schnell wird er also keine Wurzeln schlagen.