Werbung

Jennifer Lopez: Sie macht ‚Bob der Baumeister‘-Film

Jennifer Lopez credit:Bang Showbiz
Jennifer Lopez credit:Bang Showbiz

Jennifer Lopez bringt ‚Bob der Baumeister‘ auf die große Leinwand.

Die 54-jährige Sängerin und Schauspielerin produziert mit dem Spielzeughersteller Mattel, dem die Marke gehört, eine Verfilmung des britischen animierten Bauarbeiters. Mit dem Projekt will Mattel aus dem Kassenerfolg des ‚Barbie‘-Films Kapital schlagen, indem es mehr seiner Figuren in die Kinos bringt.

Bob – dessen Motto „Können wir das schaffen? Jo, wir schaffen das!“ lautet – wird laut Produzenten in dem Film für einen riesigen Bauauftrag nach Puerto Rico fahren. Er wird von dem ‚In the Heights‘-Star Anthony Ramos (32) gesprochen. Der amerikanische Schauspieler puerto-ricanischer Abstammung sagte gegenüber der ‚Times‘, dass die Adaption eine „wichtige Botschaft“ transportieren werde und dass Teile des Films von seinem eigenen Leben inspiriert seien. Er fügte hinzu: „Seit Jahren inspirieren die Figuren von Bob dem Baumeister junge Menschen auf der ganzen Welt. Ein Film über Freunde, die zusammenarbeiten, eine Feier eines schönen Zuhauses, das sie teilen, und wie Liebe helfen kann, jedes Hindernis auf dem Weg zu überwinden.“

Der Film wird als ein Projekt angekündigt, das sich mit den Problemen der Einwohner von Puerto Rico befasst und tiefer in die Frage eintaucht, „was es bedeutet, zu bauen“. Jennifer wird den Film mit ihrer Firma Nuyorican Productions produzieren. Ein Regisseur steht noch nicht fest, aber das Drehbuch wird von Felipe Vargas geschrieben, einem kolumbianischen Filmemacher, der kürzlich einen Kurzfilm über ein zwielichtiges Monster gedreht hat, das ein Waisenhaus heimsucht. Jennifers Produktionspartnerin Elaine Goldsmith-Thomas sagte: „Die Fähigkeit der Serie, positives Denken, Problemlösung und Empowerment mit einer völlig originellen Geschichte, die in Puerto Rico spielt, zu fördern, verleiht einer beliebten Marke einen neuen Dreh. Wir können es kaum erwarten, dass neue und bestehende Fans mit diesen erstaunlichen Charakteren in Kontakt treten.“