Werbung

Jesus and Mary Chain: Die Rivalität unter den Brüdern ist beendet

Jim Reid credit:Bang Showbiz
Jim Reid credit:Bang Showbiz

Jim Reid von Jesus and Mary Chain verriet, dass er und sein Bruder William Reid „lernen mussten", miteinander zu leben.

Zu den berüchtigten Auseinandersetzungen zwischen den beiden Geschwistern gehörten unter anderem Schlägereien, wobei aber der 61-jährige Jim jetzt erklärte, dass er und sein älterer Bruder damit aufgehört haben, sich miteinander zu streiten.

Auf die Frage, ob sie ihre Geschwisterrivalität, die ihre Band in den 1990er Jahren unter anderem auflöste, inzwischen beendet hätten, erzählte der Star gegenüber dem 'NME': „Wir mussten das irgendwie tun. Wir sind Brüder und die Familie bringt einen wieder zusammen. Wenn wir in einer Band sein wollen, dann müssen wir lernen, uns nicht zu streiten. In den 90ern, als die Band sich für diesen Zeitraum auflöste, gaben wir uns alle Mühe, uns gegenseitig zu nerven, und das ist nicht gesund. So einfach war das aber nicht. Es ist nicht so, dass sich die Band deshalb auflöste. Es steckte noch viel mehr dahinter. Aber wir verbrachten neun Jahre in der Wildnis, waren neun Jahre lang getrennt, kamen wieder zusammen und zu diesem Zeitpunkt hatten wir die Streitereien innerhalb unserer Beziehung schon wieder einigermaßen beigelegt." Die Brüder hatten zuvor die Veröffentlichung ihres neuen 'Glasgow Eyes'-Albums angekündigt und auch die neue Single 'Jamcod' von der Platte herausgebracht.