Jo Weil mit Coming-out: Auch diese deutschen Promis trauten sich

(ncz/spot)

In einem Interview offenbarte der Schauspieler Jo Weil (42) zum ersten Mal öffentlich, dass er homosexuell ist. Ein Schritt, den schon viele vor ihm gewagt haben - manche freiwillig, andere eher nicht.

Jo Weil ist seit über zehn Jahren in festen Händen (Bild: imago/Spöttel Picture)

Übrigens unterscheidet man zwischen den Ausdrücken "Coming-out" und "Outing": Letzteres steht für das erzwungene Coming-out prominenter Personen. Bekannte Beispiele in Deutschland sind hierfür Talkmaster Alfred Biolek (85) und Komiker Hape Kerkeling (55), die beide 1991 von Filmemacher Rosa von Praunheim (77) in einer RTL-Sendung geoutet wurden.

Jochen Schropp

Jochen Schropp während eines Mercedes-Events im Rahmen der Bambis 2019 (Bild: Franziska Krug/Getty Images für Mercedes-Benz AG)

TV-Moderator Jochen Schropp (41) feierte 2018 sein Coming-out per Brief im "stern", er schrieb damals: "Ich werde dieses Jahr 40. Und ich will mich nicht mehr verstecken." Seinen aktuellen Partner hält der "Big Brother"-Moderator allerdings aus dem Rampenlicht fern.

Clemens Schick

Clemens Schick auf einer ARD-Party im Rahmen der Berlinale 2020 (Bild: Isa Foltin/Getty Images)

2014 sprach Schauspieler Clemens Schick (48 "Kidnapping Stella") in zwei Interviews zum ersten Mal öffentlich über seine Sexualität. Auf dem Cover der Septemberausgabe des Magazins "Männer" erschien ein Bild von ihm mit den Worten "Ich bin schwul".

Thomas Hitzlsperger

Thomas Hitzlsperger im VfB-Wintertrainingscamp in Marbella (Bild: TF-Images/Getty Images)

Als erster deutscher Fußball-Nationalspieler bekannte sich Thomas Hitzlsperger (38) 2014 nach seiner aktiven Karriere zu seiner Homosexualität. Ein mutiger Schritt des Fußballprofis, der bis heute der einzige männliche Bundesligaspieler ist, der offen zugab, homosexuell zu sein.

Lars Steinhoefel

Lars Steinhoefel bei einem "Unter Uns"-Fantreffen 2017 (Bild: Tristar Media/Getty Images)

Der "Unter Uns"-Schauspieler (34) spielt in der Serie einen Frauenschwarm - 2014 offenbarte er im "Bild"-Interview, dass er schwul ist. Aus Angst vor beruflichen Konsequenzen wartete er jahrelang mit seinem Coming-out, ging sogar mit Alibi-Freundinnen zu Veranstaltungen. Doch privat ging er immer offen mit seiner Sexualität um.

Steffi Jones

Steffi Jones als Trainerin beim SheBelieves Cup 2018 in New Jersey (Bild: Rich Graessle/Icon Sportswire via Getty Images)

Ex-Fußball-Nationalspielerin Steffi Jones (47) outete sich 2013 beim "Ball des Sports", als sie sich mit ihrer Partnerin Nicole Parma (50) ablichten ließ. 2014 ließen sie eine Lebenspartnerschaft mit dem gemeinsamen Familiennamen Jones eintragen. Bis heute sind sie ein Paar.

Dunja Hayali

Dunja Hayali als Moderatorin des Grimme-Preises 2019 (Bild: Joshua Sammer/Getty Images)

Die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali (45) hatte ihr Coming-out 2008 in der "Bild"-Zeitung. "Ja, wir sind ein Paar", sagte Hayali damals. Mit ihrer damaligen Partnerin war sie bis 2011 liiert.

Anne Will

Anne Will beim Steiger Award 2019 in Dortmund (Bild: Joshua Sammer/Getty Images)

"Ja, wir sind ein Paar" - so überraschte die Talkshow-Moderatorin Anne Will (54) 2007 mit ihrem Coming-out. 2016 ging sie mit Medienwissenschaftlerin Miriam Meckel (52) eine Lebenspartnerschaft ein, 2019 gab das Paar die Trennung bekannt.

Guido Westerwelle

Guido Westerwelle auf einer Vernissage in Berlin 2014 (Bild: Target Presse Agentur Gmbh/Getty Images)

Im Juli 2004 schrieb die "Bild"-Zeitung auf ihrer Titelseite über den FDP-Politiker Guido Westerwelle (1961-2016): "Westerwelle liebt diesen Mann". Der damalige FDP-Cef kommentierte damals nur: "Ich lebe mein Leben und mehr sage ich dazu nicht". Mit seinem damaligen Lebenspartner Michael Mronz war er bis zu seinem Tod 2016 liiert, 2010 ging das Paar eine eingetragene Partnerschaft ein.

Klaus Wowereit

Klaus Wowereit mit seinem kürzlich verstorbenen Lebensgefährten Jörn Kubicki auf der Berlinale 2019 (Bild: Reuters/Hannibal Hanschke)

Mit dem Satz "Ich bin schwul - und das ist gut so" bekannte sich der damalige SPD-Spitzenkandidat für das Amt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin Klaus Wowereit (66) im Jahr 2001 zu seiner Sexualität. Der Satz wurde legendär und Wowereit kurze Zeit später ins Amt gewählt.

Patrick Lindner

Patrick Lindner singt auf dem Smago Award 2020 (Bild: Tristar Media/Getty Images)

1999 konnte Volksmusikstar Patrick Lindner (59) es nicht mehr für sich behalten: Er wollte seine Homosexualität nicht mehr länger geheimhalten. Als einer der ersten Homosexuellen in Deutschland adoptierte er im selben Jahr gemeinsam mit seinem damaligen Partner und Manager Michael Link (53) ein Kind.

Ulrike Folkerts

Ulrike Folkerts auf einer ARD-Party im Rahmen der Berlinale 2020 (Bild: Isa Foltin/Getty Images)

Die "Tatort"-Kommissarin Ulrike Folkerts wurde im Frühjahr 1999 mit der Zeile "Ja, ich liebe Frauen" in der "Bild"-Zeitung als lesbisch geoutet. In der Branche war dies schon länger bekannt. Folkerts lebt seit vielen Jahren mit ihrer Partnerin Katharina Schnitzler in Berlin zusammen.

Hella von Sinnen

Hella von Sinnen auf dem Comedy Preis 2019 (Bild: TF-Images/Getty Images)

Dass Entertainerin Hella von Sinnen (61) auf Frauen steht, hat sie nie geheimgehalten. Aber als sie mit Cornelia Scheel (57), Tochter des ehemaligen Bundespräsidenten Walter Scheel, 1990 als Paar auf dem Berliner Presseball erschien, war das Aufsehen groß. Von Sinnen war eine der ersten deutschen Prominenten, die ihre Homosexualität öffentlich machte.

Video: Dating in Corona-Zeit - Zoom-Service für Singles