Werbung

Joe Manganiello zeigt sich mit Caitlin O'Connor auf dem roten Teppich

Joe Manganiello und Caitlin O'Connor lachen nun auch ganz offiziell gemeinsam in die Kameras. (Bild: Gotham/Getty Images for ABA)
Joe Manganiello und Caitlin O'Connor lachen nun auch ganz offiziell gemeinsam in die Kameras. (Bild: Gotham/Getty Images for ABA)

Nach seiner Trennung von "Modern Family"-Star Sofia Vergara (51) zeigt sich Schauspieler Joe Manganiello (46) mit einer neuen Frau: Am Samstagabend kam er zu einer Gala in New York in Begleitung seiner Kollegin Caitlin O'Connor (33). Im September waren die beiden erstmals zusammen gesehen worden.

Wie "People" berichtete, sollen die beiden bereits seit einigen Wochen zusammen sein. Im Juli hatten Manganiello und Vergara ihre Trennung verkündet. Ende September hätte dann ein Insider bestätigt, dass er nun mit O'Connor liiert ist. Er fühle sich zu ihrer witzigen Art hingezogen.

Das Paar trat am 9. Dezember gemeinsam bei der Gala des Children of Armenia Fund (COAF) im Cipriani in New York City auf und posierte Arm in Arm für Fotos. Das US-amerikanische Promi-Magazin wertete den vertrauten Auftritt als offizielle Bestätigung der Beziehung. Für den Schauspieler war es ein ganz besonderer Abend, denn er wurde mit dem COAF Humanitarian Award für seinen Einsatz für Armenien ausgezeichnet. Während er einen schwarzen Anzug und graues Hemd trug, glänzte sie in einem smaragdgrünen Kleid mit Korsettdetails und einem hohen Schlitz.

Paparazzi erwischten sie nach Fitnessstudio-Besuch

Laut "People" lernten sich die beiden Schauspieler auf einer kleinen After-Party für das HBO-Drama "Winning Time: The Rise of the Lakers Dynasty" kennen, in dem sie mitspielte. Ein Insider habe verraten, dass sich die zwei "im Whirlpool trafen und die ganze Zeit redeten". Mitte September tauchten erste Fotos auf, als sie nach dem Training gemeinsam ein Gold's Gym in Venice, Kalifornien, verließen.

Joe Manganiello, bekannt zum Beispiel aus dem Film "Magic Mike", war seit 2015 mit Sofia Vergara verheiratet. Die Ehe blieb kinderlos. Im Juli reichte er die Scheidung wegen "unüberbrückbarer Differenzen" ein.