Werbung

John Cena: Nackt auf der Oscar-Bühne

John Cena credit:Bang Showbiz
John Cena credit:Bang Showbiz

John Cena ging bei der Oscar-Verleihung nackt auf die Bühne, nur einem Umschlag „bekleidet“, um seine Scham zu verbergen.

Der ‚Blockers‘-Darsteller zeigte seinen muskulösen Körperbau, als er am Sonntag (10. März) widerwillig auf die Bühne des Dolby Theatre in Los Angeles ging, um im Rahmen eines Sketches mit Moderator Jimmy Kimmel den Preis für das beste Kostümdesign zu überreichen, der an 'Poor Things' ging. Der Witz bezog sich auf einen der schockierendsten Momente der Oscar-Verleihung, als ein Mann bei der Zeremonie 1974 auf die Bühne lief.

Jimmy fragte: „Könnt ihr euch vorstellen, wenn heute ein nackter Mann über die Bühne rennen würde? Ich sagte: Könnt ihr euch vorstellen, wenn heute ein nackter Mann über die Bühne rennen würde? Wäre das nicht verrückt?“ Der unbekleidete John schob daraufhin den Kopf hinter dem Vorhang hervor, bestand aber darauf, dass es sich „nicht richtig anfühlte“, als er hinausging. Er sagte dem Moderator: „Ich habe meine Meinung geändert. Ich möchte den Flitzer-Teil nicht machen. Es fühlt sich einfach nicht richtig an. Es ist eine elegante Veranstaltung, weißt du, du solltest dich jetzt schämen, weil du einen so geschmacklosen Witz vorgeschlagen hast.“

Der Talkshow-Moderator argumentierte, dass der Sketch „lustig sein sollte“, worauf John entgegnete: „Der männliche Körper ist kein Witz!“ Der Wrestler betrat schließlich die Bühne mit einem großen Umschlag, der seinen Intimbereich bedeckte, unter dem Gelächter des Publikums. Aber da er den Umschlag nicht bewegen konnte, um ihn zu öffnen, gab es einen schnellen Schnitt und er erschien in einer goldenen Toga wieder.