Werbung

JoJo Siwa: Ruhm war ein großes Hindernis

JoJo Siwa credit:Bang Showbiz
JoJo Siwa credit:Bang Showbiz

JoJo Siwa ließ sich von ihrem Promi-Status davon abhalten, ein normales Leben zu führen.

Die Tänzerin wurde bereits als Kind durch die Reality-TV-Serie ‚Dance Moms‘ berühmt und wirkte anschließend in einer Reihe von Nickelodeon-Projekten mit. Derzeit nimmt die 20-Jährige an der militärischen Challenge-Show ‚Special Forces‘ des US-Senders Fox teil. Im Gespräch mit ‚TooFab‘ verrät JoJo, was sie dadurch gelernt hat.

„Es ist seltsam. Ich glaube nicht, dass ich wirklich realisiert habe, wie ich mich gefühlt habe, bis ich bei ‚Special Forces' war und alles weg war. Alles, was man kennt, ging den Bach runter“, erzählt die Schauspielerin. „Ich glaube, in dieser Umgebung zu sein, hat mir die Augen dafür geöffnet, wie mein Leben zu Hause aussieht. Ich würde mein Leben gegen nichts eintauschen wollen, aber mir ist klar geworden, dass ich mich für einige Dinge entscheide, die mir sehr wichtig sind, und dass ich mich bewusst dafür entscheide, nicht mit meiner Familie zum Essen zu gehen, mich in meinem Zimmer zu verstecken, ganz einfache Dinge, weil es mir schwer fällt, irgendwohin zu gehen.“

Der Sängerin sei klargeworden, dass sie es akzeptieren müsse, in der Öffentlichkeit erkannt zu werden. „Es ist nicht so, dass ich in den Lebensmittelladen gehe und eine normale Zeit habe und meinen Wagen schieben kann. Nein, die Leute werden überall sein, aber so ist das Leben nun mal“, schildert sie.