Werbung

Judd Apatow: Überzeugt von einem Comeback der Komödien

Judd Apatow credit:Bang Showbiz
Judd Apatow credit:Bang Showbiz

Judd Apatow sprach darüber, dass das Comedy-Genre im Kino seiner Meinung nach wiederbelebt werden könnte.

Der 56-jährige Filmemacher hatte seine Filme 'The King of Staten Island' und 'The Bubble' auf den Streaming-Plattformen veröffentlicht, ist jedoch der Ansicht, dass der Erfolg nur eines einzigen Blockbusters die Fans wieder in die Kinos strömen lassen wird.

In einem Interview gegenüber 'Vulture' verriet Apatow: „Ich gehe davon aus, dass das wieder zurückgehen wird. Die Filmbranche folgt dem Marktführer … für Comedy braucht es nur noch ein oder zwei weitere Hits. Wenn ein Film wie 'The Hangover' herauskommen würde und ein großer Hit wäre, dann würde sich plötzlich jeder fünf weitere solcher Filme wünschen." Der 'Beim ersten Mal'-Regisseur fügte hinzu: „Die meisten Leute verstehen Folgendes nicht, da sie nicht in einer dieser Chefetagen sitzen: Es gibt einen Hit und dann sagen sie einfach zueinander: 'Oh, die Leute finden das gut. Machen Sie mehr davon.' Das Denken geht dabei nicht tiefer. Sie werden einfach alles verfolgen, was gut läuft, weil Menschen im Allgemeinen abgeneigt sind, Risiken einzugehen." Judd erklärte auch, dass die Comedy-Renaissance auf der großen Leinwand möglicherweise bereits mit dem phänomenalen Erfolg von 'Barbie' vom vergangenen Jahr gestartet habe. „Die Komödie mit den höchsten Einnahmen im letzten Jahr konnte über eine Milliarde US-Dollar einspielen. Barbie war eine Komödie, wissen Sie? Das ist kein Drama", sagte der Regisseur.