Werbung

Julia Roberts: Deshalb beneidet sie andere Schauspieler

Julia Roberts credit:Bang Showbiz
Julia Roberts credit:Bang Showbiz

Julia Roberts beneidet Kollegen, die „sehr technisch“ arbeiten.

Die ‚Pretty Woman‘-Darstellerin zog nach ihrem Schulabschluss nach New York, um eine Karriere im Showgeschäft zu starten. Eine Schauspielschule besuchte Roberts dort jedoch nicht. Stattdessen verließ sie sich seit jeher auf ihr Talent, um vor der Kamera zu überzeugen. Ihre Kollegen, die in Kursen hilfreiche technische Grundlagen erlernt haben, um ihre Rollen zu verkörpern, beneidet sie dennoch manchmal, so Roberts jetzt in einem neuen Interview mit ‚Vogue‘. „Naja, es ist komisch, denn meine technischste Aufgabe ist es, zu vergessen, wo die Kamera ist“, erzählt die 56-Jährige. „Es ist die Verantwortung der Kamera, am richtigen Ort für die Szene zu sein. Das ist nicht mein Job. Ich glaube schon, dass das Schauspieler von Nicht-Schauspielern unterscheidet — in der Lage zu sein, die Kamera zu finden, aber keine bewussten Konsequenzen daraus zu ziehen. Ich habe keine Angst vor ihr, sie beruhigt mich nicht. Sie dokumentiert, was immer ich mache.“

Trotz ihrer natürlichen Fähigkeiten hätte Roberts gerne einige Grundlagen der Schauspielkunst erlernt. „Ich beneide immer noch Leute mit denen ich arbeite, die sehr technisch sind. Ich finde das wirklich faszinierend und ich beneide das so sehr. Es gibt so viele unterschiedliche Herangehensweisen“, erklärt sie.