Werbung

Justin Timberlake bestätigt: *NSYNC waren gemeinsam im Studio

Vereinte Boygroup: *NSYNC bei der Premiere von "Trolls - Gemeinsam stark". (Bild: imago images/ZUMA Wire)
Vereinte Boygroup: *NSYNC bei der Premiere von "Trolls - Gemeinsam stark". (Bild: imago images/ZUMA Wire)

US-Sänger Justin Timberlake (42) hat vor wenigen Tagen angekündigt, dass er 2024 auf große Tour geht. Auch ein Veröffentlichungsdatum für sein neues Solo-Studioalbum steht mittlerweile. Nun deutet er an, dass es das in Sachen Musik aber womöglich noch nicht gewesen sein könnte. Denn wie Timberlake bestätigt, war er mit seinen Kollegen von *NSYNC im Studio.

Die Chemie stimmt bei *NSYNC

In den 1990ern wurde Timberlake als Mitglied der Boygroup weltberühmt. Die Gruppe hatte sich 2002 zwar aufgelöst, für den Animationsfilm "Trolls - Gemeinsam stark" nahmen *NSYNC aber zusammen den im September 2023 veröffentlichten Song "Better Place" auf. Weitere neue Lieder könnten folgen, wie Timberlake nun anklingen lässt. "Wir waren im Studio, also wird es vielleicht auch in Zukunft etwas Kleines geben", erklärte er der Sängerin und Moderatorin Kelly Clarkson (41) in deren US-Talk-Format.

"Das hat Spaß gemacht", erzählte er über die Aufnahmen zu "Better Place" mit JC Chasez (47), Lance Bass (44), Joey Fatone (47) und Chris Kirkpatrick (52). "Es ist irgendwie verrückt, dass so vieles genau da weitergeht, wo es aufgehört hat, was die Chemie angeht." Neue *NSYNC-Musik könnte also vielleicht bald erscheinen, in Bezug auf eine von vielen Fans ersehnte Reunion-Tour mit allen Mitgliedern sieht es aber zumindest in der näheren Zukunft eher schlecht aus.

Timberlakes neues Album "Everything I Thought It Was" erscheint am 15. März. Passend dazu geht der Sänger ab Ende April auf "The Forget Tomorrow World Tour" bis mindestens Juli. Bisher sind nur Konzerte in Nordamerika angekündigt, da von einer Welttour die Rede ist, könnten aber demnächst unter anderem auch Termine für Europa folgen.