Werbung

König Charles III.: Sie übernehmen wichtige Rollen bei der Krönung

Charles III. wird am 6. Mai in der Westminster Abbey gekrönt. Jetzt stehen weitere Details der Krönungszeremonie fest. (Bild: Peter Rhys Williams/Shutterstock)
Charles III. wird am 6. Mai in der Westminster Abbey gekrönt. Jetzt stehen weitere Details der Krönungszeremonie fest. (Bild: Peter Rhys Williams/Shutterstock)

In einem feierlichen Gottesdienst wird König Charles III. (74) in der Westminster Abbey in London gekrönt. Die Zeremonie folgt jahrhundertealten Traditionen und sieht etliche wichtige Rollen vor. Welche Personen diese am 6. Mai übernehmen werden, wurde jetzt offiziell bekannt gegeben. Zudem teilte das Königshaus weitere Details zum Ablauf mit.

Vertreter des Ritterordens, des Militärs und des öffentlichen Lebens

Zu den zeremoniellen Aufgaben gehören das Tragen der Insignien in der Prozession und deren Übergabe an Charles und seine Frau Camilla (75). Der Buckingham Palast betont, dass den auserwählten Personen mit der Übertragung der Aufgaben für ihre besonderen Verdienste für die Nation gedankt werden soll. Es handelt sich um Vertreter des Ritterordens, des Militärs und des öffentlichen Lebens.

Zuerst kommen Vertreter der Religionen und des Commonwealth

Die ersten Prozessionen in die Abtei setzen sich aus Glaubensführern und Glaubensvertretern zusammen. Danach folgen Vertreter des Commonwealth. Nationale Vertreter tragen die jeweiligen Flaggen, begleitet von den Generalgouverneuren und Premierministern. Die Flagge des Vereinigten Königreichs wird Kadettenoffizier Elliott Tyson-Lee vor Premierminister Rishi Sunack und seiner Frau Akshata Murty tragen. Diese Aufgabe sei "eine große und unglaubliche Ehre", so Tyson-Lee.

Danach folgt die Prozession des Königspaars

Anschließend folgt die Prozession des Königs und der Königin. Sie wird angeführt vom Marquess of Anglesey, dem Duke of Westminster, dem Earl of Caledon und dem Earl of Dundee. Sie tragen die Standarten der Royal Army und des Fürstentums Wales. Francis Dymoke wird die königliche Standarte tragen. Die Familie Dymoke hat diese Rolle seit dem Mittelalter inne.

An der Prozession wird auch Admiral Sir Tony Radakin teilnehmen. Der Chef des Verteidigungsstabs fungiert als Lord High Constable von England. Dieses Amt besteht nur am Krönungstag. Traditionell ist der Lord High Constable ein großer Staatsbeamter und war historisch mit dem Militär verbunden. Er wird an der Seite des Earl Marshal, des Herzogs von Norfolk, teilnehmen. Der Earl of Erroll übernimmt die Rolle des Lord High Constable von Schottland. Der Earl of Crawford und Balcarres fungiert als Stellvertreter des Great Steward of Scotland, Prinz William von Wales.

Die Insignien der Königsgemahlin

Dann bringen vier Personen die Insignien der Königsgemahlin zum Altar. Baroness Helena Kennedy von den Shaws trägt Camillas Stab, General Sir Patrick Sanders ihr Zepter, der Herzog von Wellington die Krone von Queen Mary und Lord Chartres trägt den Ring der Königsgemahlin. Letzterer betont: "Die Zeremonien der Krönung sind uralt, aber sie wurden für unsere heutige Welt neu interpretiert."

Charles III. wird mit der Edwardskrone gekrönt. Diese Aufgabe übernimmt traditionell der Erzbischof von Canterbury. (Bild: ingissima/Shutterstock.com)
Charles III. wird mit der Edwardskrone gekrönt. Diese Aufgabe übernimmt traditionell der Erzbischof von Canterbury. (Bild: ingissima/Shutterstock.com)


Die Insignien des Königs

Die Darbringung der Insignien des Königs fällt anschließend umfangreicher aus. General Sir Gordon Messenger trägt die Edwardskrone als Lord High Steward von England, Baroness (Elizabeth) Manningham-Buller den Stab von St. Edward, der Herzog von Buccleuch und Queensberry das Zepter mit Kreuz, Baroness (Floella) Benjamin das Zepter mit der Taube. Dame Elizabeth Anionwu bringt den Reichsapfel zum Altar, Brigadier Andrew Jackson den Ring des Herrschers, Unteroffizierin Amy Taylor das Schwert der Opfergabe, Lord Hastings und der Earl of Loudoun die Sporen, Lord President of the Council, Penny Mordaunt das Staatsschwert, Luftmarschall Lord Peach das Schwert der Barmherzigkeit, General Lord Richards von Herstmonceux das Schwert der spirituellen Gerechtigkeit, General Lord Houghton von Richmond das Schwert der richterlichen Gerechtigkeit.

General Sir Gordon Messenger ist als Lord High Steward von England der ranghöchste große Staatsbeamte für die Krönung. Dieses Amt besteht ebenfalls nur am Krönungstag. Der General trägt die Edwardskrone in die Abtei, das bedeutendste Insignium. Er sagt: "Bei einem so wichtigen und historischen Ereignis eine Schlüsselrolle zu spielen, erfüllt mich, meine Familie, die Royal Marines und die Gemeinde des Tower of London mit großem Stolz."

Unteroffizierin Amy Taylor wird die erste Frau sein, die das juwelenbesetzte Schwert der Opfergabe in die Abtei trägt. Sie vertritt die Soldaten der Royal Navy. "Eine Hommage an die militärische Karriere Seiner Majestät", teilt der Buckingham Palast mit. Amy Taylor fühlt sich "zutiefst geehrt und demütig, meinen Teil zu diesem historischen Ereignis beizutragen".

Baroness Benjamin und Dame Elizabeth Anionwu gehören zu den letzten Mitgliedern des "Order of Merit", die von der verstorbenen Königin Elizabeth II. (1926-2022) auserwählt wurden. Baronin Benjamin trägt das Zepter mit Taube und betont, dass es "für Spiritualität, Gerechtigkeit und Barmherzigkeit" steht. Es sende "eine klare Botschaft, dass Vielfalt und Inklusion angenommen werden". Dafür stehe sie auch.

Der Akt der Anerkennung des Königs

Zu Beginn des Gottesdienstes wird der König der Kongregation vorgestellt. An dem sogenannten Akt der Anerkennung nehmen teil: der Erzbischof von Canterbury, Baroness (Valerie) Amos, Lady Elish Angiolini und Christopher Finney, der Vorsitzende der "Victoria Cross and George Cross Association".

Überreichung der Insignien und Krönung

Während des Krönungsgottesdienstes werden die Insignien dem Königspaar überreicht. Die Verantwortlichen dafür wurden auf Empfehlung der Regierung auserwählt.

Die Insignien von König Charles III. überreichen: Lord Carrington, Lord Great Chamberlain die Sporen, Lord (Syed) Kamall die Waffen, Baroness (Gillian) Merron die königlichen Gewänder, John McDowell, Erzbischof der Church of Ireland, den Reichsapfel, Lord (Narendra) Patel den Ring, Lord (Indarjit) Singh von Wimbledon den Krönungshandschuh, Mark Strange, Bischof von Moray, Ross und Caithness und bischöflicher Primus von Schottland - das Zepter mit Kreuz und Andrew John, der Erzbischof von Wales, das Zepter mit Taube. Der Erzbischof von Canterbury krönt Charles III. mit der Edwardskrone.

Danach werden Camilla die Insignien überreicht. Der Bischof von Dover übergibt den Stab der Königsgemahlin, Lord Chartres das Zepter mit Kreuz und Brigadier Andrew Jackson den Ring. Der Erzbischof von Canterbury krönt Camilla mit der Krone von Königin Mary.

Der Bischof von Dover, Rose Hudson-Wilkin, sagt über seine Aufgabe: "Ich bin überrascht und aufgeregt und fühle mich geehrt, dass ich gebeten wurde, an diesem einmaligen historischen Ereignis teilzunehmen." Er werde das Königspaar stets "in seinen Gebeten halten".

Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr Ortszeit

Der Krönungsgottesdienst wird am Samstag, 6. Mai, um 11 Uhr britischer Zeit beginnen (12 Uhr deutscher Zeit). Er soll rund eine Stunde dauern. Bei Charles' Mutter Elizabeth II. zog sich die Zeremonie über mehr als drei Stunden hin. Anschließend fährt das Königspaar in einer Prozession zurück zum Buckingham Palast.