Werbung

König Charles III. stößt auf Geburtstag seines Enkels Archie an

König Charles III. grüßte seine anwesenden und abwesenden Enkelkinder. (Bild: imago images/UPI Photo)
König Charles III. grüßte seine anwesenden und abwesenden Enkelkinder. (Bild: imago images/UPI Photo)

König Charles III. (74) hat auf einer Familienfeier nach der Krönung angeblich auch auf den Geburtstag seines Enkels Archie angestoßen. Dies verriet ein Insider der britischen "Daily Mail". Der Sohn von Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (41) wurde am 6. Mai vier Jahre alt- am selben Tag also, an dem sein Großvater offiziell zum König gekrönt wurde.

Der frisch gekrönte Monarch habe sich dem Blatt zufolge bei allen bedankt, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben. Dabei soll er auch auf das Wohl der Kinder seines erstgeborenen Sohns William (40) angestoßen haben: George (9), Charlotte (8) und Louis (5) waren vor Ort.

Grüße an Archie - "wo auch immer er ist"

Doch auch seine abwesenden Enkelkinder Lilibet (1) und Archie soll er in seinen Toast mit einbezogen und Archie explizit einen schönen Geburtstag gewünscht haben, "wo auch immer er ist". "Es war offensichtlich ein sehr netter Moment", zitierte "Daily Mail" die Quelle.

Archies Vater Harry war bei der Familienfeier nicht mehr dabei. Nach nur 28 Stunden in England flog er nach der Krönung wieder in die USA, um beim Geburtstag seines Sohns dabei sein zu können. Zum vierten Ehrentag ihres ersten Kindes soll Herzogin Meghan eine "bescheidene Geburtstagsparty" organisiert haben, berichtet die irische "Sun". Die Königsfamilie äußerte sich zu Archies Geburtstag nicht offiziell.

Charles von Harrys schneller Abreise enttäuscht

Charles III. soll über die schnelle Abreise von Harry traurig gewesen sein. Er war "wirklich enttäuscht", erklärte eine "gut informierte" Quelle der britischen Zeitung.