Werbung

König Charles III.: Treffen mit Premier Rishi Sunak nur per Telefon

Rishi Sunak und König Charles III. (r.) im vergangenen Dezember. (Bild: imago images/Avalon.red)
Rishi Sunak und König Charles III. (r.) im vergangenen Dezember. (Bild: imago images/Avalon.red)

König Charles III. (75) wird nach Bekanntwerden seiner Krebserkrankung und auf Rat seiner Ärzte vorerst keine öffentlichen Termine wahrnehmen. Auch eine regelmäßige Audienz mit dem britischen Premierminister Rishi Sunak (43) soll zumindest in dieser Woche nicht in Person stattfinden - sondern per Telefon. Das berichtet "Sky News".

Das für gewöhnlich wöchentliche Treffen des Königs mit dem Premier, bei dem Regierungsangelegenheiten im Mittelpunkt stehen, findet normalerweise persönlich statt. Nachdem Charles jedoch im Rahmen der Krebsdiagnose bereits eine Behandlung begonnen hat, sprechen der König und der Politiker fürs Erste nur per Telefon miteinander.

"Wir haben nicht die Angewohnheit, die Gespräche des Premierministers mit dem König zu kommentieren, und werden dies auch künftig nicht tun", erklärt ein Sprecher Sunaks demnach. "Aber wir haben mit dem Palast vereinbart, in diesem speziellen Fall zu bestätigen, dass sie später miteinander telefonieren werden." Unklar sei laut des Berichts, ob es sich dabei um eine einmalige Ausnahme handle oder König Charles III. auch in den kommenden Wochen nur telefonisch mit Sunak sprechen wird.

"Ich weiß, dass das ganze Land ihm alles Gute wünscht"

Sunak hatte sich neben zahlreichen weiteren Politikern nach Bekanntwerden der Diagnose über die sozialen Medien an Charles gewandt. "Ich wünsche seiner Majestät eine vollständige und rasche Genesung", schrieb er auf der Plattform "X". Er habe keine Zweifel daran, dass Charles bald wieder bei voller Stärke sein werde "und ich weiß, dass das ganze Land ihm alles Gute wünscht".

Der Palast hatte am 5. Februar mitgeteilt, dass Charles keine öffentlichen Aufgaben während der Behandlung übernehmen soll, er sich aber im Hintergrund weiterhin um Staatsgeschäfte kümmern wolle. Derzeit soll er sich mit seiner Ehefrau, Königin Camilla (76), auf dem Landsitz Sandringham aufhalten, um sich von der Behandlung zu erholen.

Prinz William wieder im Einsatz

Es wird erwartet, dass Camilla und insbesondere Thronfolger Prinz William (41) während dieser Zeit einen Großteil der öffentlichen Aufgaben Charles' übernehmen. Zuletzt hatte William eine Pause eingelegt, um sich um seine Ehefrau und die gemeinsamen Kinder - Prinz George (10), Prinzessin Charlotte (8) und Prinz Louis (5) - zu kümmern. Prinzessin Kate (42) wurde kürzlich im Bauchraum operiert und wird wohl erst nach Ostern wieder öffentlich auftreten. William hat unterdessen am heutigen Mittwoch auf Schloss Windsor über 50 Ehrungen verliehen und soll am Abend bei einer Spendengala eine Rede halten.