Werbung

König Frederik: Thronwechsel war eine berührende Erfahrung

Kopenhagen (dpa) - Dänemarks König Frederik X. hat sich begeistert darüber geäußert, mit welcher Unterstützung ihn die Bevölkerung im neuen Amt willkommen geheißen hat. Den Empfang durch eine riesige Menschenmenge vor Schloss Christiansborg werde er nicht so schnell vergessen, sagte der 55-Jährige in seinem ersten Interview als Monarch zur dänischen Nachrichtenagentur Ritzau.

«So schön, so fröhlich und so herzlich auf Christiansborgs Schlossplatz empfangen zu werden, war eine sehr berührende Erfahrung, die mich mitten ins Herz getroffen hat», sagte er in dem Gespräch, das während einer mehrtägigen Reise nach Polen in Warschau geführt wurde.

Die ersten Wochen als Staatsoberhaupt seien eine große Umstellung gewesen, aber eine gute. «Es war fantastisch, die Unterstützung der Dänen zu bekommen, die gezeigt haben, dass sie bereit für das nächste Kapitel sind. Und das bin ich auch», sagte Frederik. «Das bedeutet, dass das Volk an mich glaubt.»

Frederik hatte den Thron am 14. Januar von seiner Mutter Königin Margrethe II. (83) übernommen. Bei den öffentlichen Feierlichkeiten zum Thronwechsel jubelten ihm in Kopenhagen nach Berechnungen des Mobilfunkbetreibers 3 etwa 300.000 Menschen zu, mehr als die Hälfte davon vor Schloss Christiansborg. Auf dem Balkon des Schlosses wurde er an dem Tag von Ministerpräsidentin Mette Frederiksen als neues Staatsoberhaupt ausgerufen. Frederik hatte dabei Tränen der Rührung in den Augen.