Werbung

Königin Camilla besucht König Charles III. erneut im Krankenhaus

Königin Camilla beim Verlassen der London Clinic am 26. Januar. (Bild: imago images/Cover-Images)
Königin Camilla beim Verlassen der London Clinic am 26. Januar. (Bild: imago images/Cover-Images)

Auch wenn König Charles III. (75) eine geplante Operation an der Prostata gut überstanden haben soll, ist derzeit nicht bekannt, wie lange der britische Monarch noch im Krankenhaus bleiben wird. Er werde sich jedoch wohl mindestens bis zum Ende des Wochenendes in der privaten London Clinic aufhalten, berichtet die Rundfunkanstalt BBC. Entsprechend habe ihn seine Ehefrau, Königin Camilla (76), am heutigen Samstagnachmittag, einen Tag nach dem Eingriff, erneut im Krankenhaus etwa drei Stunden lang besucht.

Wann werden König Charles III. und Prinzessin Kate entlassen?

Begleitet von Camilla war König Charles III. am Freitagmorgen in der Klinik eingetroffen. Beim Verlassen des Krankenhauses hatte sie gegenüber versammelten Journalisten nach der OP laut "Daily Mail" beteuert: "Es geht ihm gut, vielen Dank." Noch am Abend hatte sich Camilla laut weiterer Berichte erneut in die Klinik aufgemacht.

In der London Clinic wird auch Prinzessin Kate (42) behandelt. Vor seiner eigenen Operation soll Charles angeblich seine Schwiegertochter besucht haben. Kate, die Ehefrau von Prinz William (41), war bereits vor einigen Tagen am Bauch operiert worden. Laut BBC wird erwartet, dass auch sie mindestens noch das Wochenende in der Klinik verbringe. Prinzessin Kate wird voraussichtlich in den kommenden Tagen entlassen.

Der Palast hatte am 17. Januar mitgeteilt, dass Kate sich einer geplanten Operation am Bauch unterziehen musste und nach dem erfolgreichen Eingriff bis zu 14 Tage in der Klinik bleiben werde. Sie werde sich aber auch danach weiter auskurieren müssen und voraussichtlich bis nach Ostern keine öffentlichen Termine wahrnehmen.

Wenige Stunden danach hatte der Palast auch verkündet, dass König Charles III. ein Eingriff wegen einer vergrößerten Prostata bevorstand: "Der Zustand Seiner Majestät ist unbedenklich und er wird kommende Woche für einen operativen Eingriff ins Krankenhaus gehen. Die öffentlichen Auftritte des Königs werden für eine kurze Erholungsphase verschoben."