Werbung

Kaley Cuoco verheimlichte ihre Schwangerschaft: "Habe angefangen, wirres Zeug zu reden"

Im April 2023 erblickte Kaley Cuocos erstes Kind das Licht der Welt. Ihre Schwangerschaft hatte die Schauspielerin jedoch zunächst geheim gehalten. Im Interview erklärte Cuoco nun, weshalb.

Ihre Schwangerschaft hielt Kaley Cuoco vor ihren
Ihre Schwangerschaft hielt Kaley Cuoco vor ihren

"Wir stellen vor: Matilda Carmine Richie Pelphrey, das neue Licht in unserem Leben!": Mit diesen Worten präsentierte Kaley Cuoco im April 2023 ihren Nachwuchs. Cuoco, die als Penny in der US-Sitcom "The Big Bang Theory" weltweit berühmt wurde, zeigte in einem Instagram-Beitrag stolz ein Bild ihrer Tochter. Im Oktober hatten die 38-Jährige und ihr Lebensgefährte und Schauspielkollege Tom Pelphrey ("Ozark") bekannt gegeben, ihr erstes Kind zu erwarten.

Als Kaley Cuoco von ihrer Schwangerschaft erfuhr, stand sie für die Dreharbeiten des Thrillers "Role Play" (ab jetzt im Kino) vor der Kamera. Im Interview mit der Nachrichtenagentur teleschau offenbarte die frischgebackene Mutter nun: "Eine Woche nach Beginn des intensiven Stunttrainings habe ich erfahren, dass ich schwanger bin. Im Grunde genommen war ich den gesamten Film über schwanger."

Kaley Cuoco: "Ich wollte keinen Teil der Erfahrung verpassen"

Die frohe Botschaft habe sie vor der Filmcrew und ihren Schauspielkollegen geheim gehalten. Lediglich ihrer Maskenbildnerin sowie ihrem Stuntdouble vertraute sie sich früh an. "Ich wollte, dass sie einige der Stunts für mich übernimmt", erklärte Cuoco im Interview. "Ich wollte sonst niemandem davon erzählen, weil ich Angst hatte, dass sie mir verbieten, viele der coolen Stunts selbst zu machen. Das war eine einmalige Rolle für mich und ich wollte keinen Teil der Erfahrung verpassen."

Erst im Laufe der Dreharbeiten erzählte Kaley ihrem Schauspielkollegen David Oyelowo von ihrem Geheimnis. Sie erinnerte sich: "Ich habe angefangen, wirres Zeug zu reden und mich seltsam zu verhalten. Da war mir klar: 'David muss es wissen, sonst wird er nie wieder mit mir arbeiten wollen, weil er denkt, dass ich verrückt bin.'"

Verrückt ist Kaley Cuoco mittlerweile vor allem nach ihrer Tochter Matilda, die ihr Leben nachhaltig verändert habe. "Sie hat mich auf jede erdenkliche Weise zu einem anderen Menschen gemacht." Früher seien Job und Karriere die wichtigsten Dinge in ihrem Leben gewesen, "weil ich keinen anderen Weg kannte". Jetzt gab Cuoco offen zu: "Ich habe viel dazugelernt und realisiert, dass das nicht das ist, was ich will. Das hat zur Folge, dass sich einige meiner Prioritäten verändert haben, was wunderschön ist."

VIDEO: Kaley Cuoco: Mutterschaft überraschte sie