Werbung

Karneval in Rio de Janeiro beginnt

Rio de Janeiro (dpa) - Der weltberühmte Karneval in Rio de Janeiro ist offiziell eröffnet. Bürgermeister Eduardo Paes übergab im Stadtpalast traditionell den glitzernden Stadtschlüssel an «König Momo», die Symbolfigur des Karnevals, und läutete damit das bunte Treiben am Zuckerhut ein. «Der Karneval 2024 wird ein grandioses Ereignis werden, bei dem die ganze Welt auf Rio schaut», sagte Paes.

Beim Straßenkarneval werden in den kommenden Tagen Dutzende Karnevalsgruppen - die sogenannten Blocos - durch die Straßen der Stadtteile ziehen, um für Stimmung zu sorgen. 453 Umzüge genehmigte die Stadtverwaltung in dieser Saison. Die besten Sambagruppen zeigen ihr Können im Sambodrom. Die Tribünenstraße - erbaut vom berühmten brasilianischen Architekten Oscar Niemeyer - feiert dieses Jahr auch 40-jähriges Jubiläum. Zehntausende Zuschauer auf der Tribüne sowie Millionen vor dem Fernseher in Brasilien und auf der ganzen Welt verfolgen für gewöhnlich die Umzüge.

Rios Stadtverwaltung schätzt, dass der Karneval einen wirtschaftlichen Umsatz von fünf Milliarden Reais (etwa 934 Millionen Euro) generieren wird - mit Dienstleistungen, die direkt oder indirekt mit den Feierlichkeiten verbunden sind. Insgesamt werden demnach sieben Millionen Menschen in der Stadt erwartet.